Kommentar Mathias Puddig zum Ende der Corona-Regeln

Können die das?

  • Mathias Puddig. Foto: Thomas Koehler/Photothek.net
  • Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow will die Corona-Schutzmaßnahmen lockern. Foto: Martin Schutt/dpa
Bodo Ramelow gibt jetzt also den Vorreiter. Schon Anfang Juni sollen alle Anti-Corona-Maßnahmen in Thüringen aufgehoben werden. Die Zahlen geben ihm ja auch recht: Die Gefahr, sich irgendwo zwischen Altenburg und Eisenach anzustecken, ist tatsächlich gering. Was spricht also dagegen, jenen nachzugeben, die die Schutzmaßnahmen schon länger für übertrieben halten? Die Akzeptanz sinkt ja ohnehin kontinuierlich.

Nun, dagegen spricht, dass auch in Thüringen die Pandemie noch nicht vorbei ist. Sie ist lediglich – und das ist viel wert – unter Kontrolle. Ramelow nutzt diesen Zustand, um die Verantwortung für die Eindämmung nach unten weiter zu reichen. Kommunalpolitiker und Mitarbeiter in Gesundheitsämtern müssen nach den Plänen künftig entscheiden, ob und in welcher Form das öffentliche Leben wieder eingeschränkt wird, falls es zu neuen Ausbrüchen kommt. Können die das? Es ist nicht nur fraglich, ob sie das fachlich gestemmt kriegen. Sie müssten die Maßnahmen auch noch den Leuten vermitteln, die im Zweifel mit neuen Einschränkungen so gar nicht einverstanden sind. Keine leichte Aufgabe.
© Südwest Presse 25.05.2020 07:45
313 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.

Anmeldung zum E-Mail-Newsletter aus der Redaktion

Die wichtigsten und interessantesten Meldungen des aktuellen Tages aus der Redaktion direkt in Ihr E-Mail-Postfach – täglich und kostenlos jeden Abend.

Jetzt kostenlos anmelden

Aktuelle Meldungen direkt auf Ihr Handy