Kreative Handwerkskunst in neuen Räumen

Die Schreinerei Franz Elser ist ein Handwerksbetrieb, der sich vor allem auf individuelle Ausbau-, Wohn- und Möbelkonzepte spezialisiert hat. Unlängst ist der Familienbetrieb in einen mit modernster Technik ausgestatteten Neubau von Mutlangen nach Pfersbach umgezogen.
  • In der mit modernster Technik ausgestatteten Bau- und Möbelschreinereiarbeitet ein starkes Team (von links): Franz und Karin Elser, Geselle Sven Schaal, Praktikant Leo Antoine und Fabian Elser. Foto: jan
  • Der Neubau der Schreinerei Franz Elser in direkter Nachbarschaft zur Kirche in Pfersbach. Foto: jan

Mutlangen-Pfersbach. Am ersten März 2005 wagte Franz Elser den Schritt in die Selbstständigkeit. Sowohl Serienfertigung, als auch individueller Möbelbau sind seine Spezialitäten. Im September 2018 gab es die Umfirmierung in eine GmbH & Co. KG. Aus gutem Grund, denn Sohn Fabian Elser trat in die Fußstapfen des Vaters und ist seither ebenfalls als Geschäftsführer im Unternehmen. So fiel denn auch die Entscheidung, die bislang angemieteten Räume in der Haldenstraße 34 in Mutlangen gegen ein eigenes Domizil einzutauschen.

Die Planung für den Neubau eines eigenen Firmengebäudes in Pfersbach auf einem eigenen Grundstück startete. Das auf dieser Fläche befindliche, einstige landwirtschaftliche Anwesen wurde im November 2018 abgerissen und so gab es Platz für den Neubau.

Bereits im Oktober 2019 konnten Franz und Fabian Elser ihre neue Arbeitsstätte in Pfersbach beziehen. Beim Bau der Schreinerei wurde großer Wert auf die Ökologie gelegt. So gibt es unter anderem eine extensive Dachbegrünung und für die Wärme sorgt eine Luft-Wärme-Pumpe. Zudem wurde das Gebäude in Holzrahmenbauweise erstellt. Federführend in der Planung war Architekt Jochen Hermann aus Lorch-Waldhausen.

Mit modernster Technik ausgestattet

So ist in der Alfdorfer Straße in Pfersbach, direkt neben der kleinen Kirche, eine moderne Bau- und Möbelschreinerei entstanden, die mit modernster Technik ausgestattet ist. Eine Absauganlage findet sich darin ebenso, wie ein 5-Achs-CNC-Bearbeitungszentrum. Dazu gesellen sich Formatkreissäge, Plattensäge, eine Kantenleimmaschine, eine Furnierpresse, eine Langband-Schleifmaschine, Schleiftische und vieles mehr, was eine moderne Schreinerei ausmacht.

Ob es sich nun um Serienanfertigungen oder individuelle Möbelherstellung wie etwa Garderoben, Küchen oder Trennwände handelt, Vater Franz und Sohn Fabian Elser sind Spezialisten in ihrem Handwerksberuf. Zu ihrem Team gehört zudem Geselle Sven Schaal und momentan Praktikant Leo Antoine. Karin Elser, Gattin von Franz Elser, obliegt die Verwaltung.

Viel Kreativität und maßgeschreinerte Lösungen

Franz und Fabian Elser bieten mit ihren Mitarbeitern maßgeschneiderte, beziehungsweise maßgeschreinerte Lösungen für alle Wünsche. Kundenberatung, Ausmessung und Herstellung mit Einbau gibt es hier jetzt in Pfersbach aus einer Hand.

Dass hier viel Kreativität in den Köpfen herrscht, zeigt beispielsweise der Blick in das Besprechungszimmer. Auf des Großvaters alten Mostfässern wurde eine Holz-Glasplatte installiert. So ist ein individueller Blickfang entstanden, bei dem die Moderne auf die Historie trifft. Mit Sicherheit inspirierend für manches Beratungsgespräch, und der Beweis dafür, dass individuelle Wünsche fachmännisch und pfiffig von der Schreinerei Franz Elser umgesetzt werden können.

Die große Werkstatt in Pfersbach bietet 250 Quadratmeter Arbeits- und Lagerfläche, dazu kommen Sozialräume und ein Verwaltungsbereich mit weiteren 150 Quadratmetern Fläche. Am Neubau der Schreinerei waren ausschließlich Handwerker aus der Region beteiligt. jan

© Gmünder Tagespost 29.05.2020 16:09
932 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.

Anmeldung zum E-Mail-Newsletter aus der Redaktion

Die wichtigsten und interessantesten Meldungen des aktuellen Tages aus der Redaktion direkt in Ihr E-Mail-Postfach – täglich und kostenlos jeden Abend.

Jetzt kostenlos anmelden

Aktuelle Meldungen direkt auf Ihr Handy