Guten Morgen

Der gerettete Mädelsabend

Andrea Trajanoska über unerwartete Planänderungen

Corona hat dieses Jahr einiges durchgewirbelt. Auch den einen bestimmten Mädelsabend in meinem Kalender. Denn es geht um ein bestimmtes TV-Ereignis. Jedes Jahr Mitte Mai. Lassen eine Freundin und ich nie aus. Und dann soll das Ereignis erstmals ausfallen – doch gibt es ein Alternativ-Programm. Perfekt für den Mädelsabend, den wir uns nicht nehmen lassen wollen. Mit Mindestabstand natürlich. Bereit saßen wir schon um 19.30 Uhr auf dem Sofa vor dem noch ausgeschalteten TV-Gerät. Doch dann die Hiobsbotschaft: „Oh Gott, ich hab ganz vergessen, dass wir kein Kabelfernsehen haben“, tönt es in meine Richtung. Der Schock sitzt. Während wir komplizierte digitale Lösungen versuchen, kommt die doch so simple Lösung ihres Ehemannes: „Möchte euch ja nicht verjagen, aber fahrt doch zu Dir.“ Mit diesem Einfall wollte er natürlich nur unseren Mädelsabend retten … nicht seinen eigenen.

© Gmünder Tagespost 30.05.2020 00:09
608 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.

Anmeldung zum E-Mail-Newsletter aus der Redaktion

Die wichtigsten und interessantesten Meldungen des aktuellen Tages aus der Redaktion direkt in Ihr E-Mail-Postfach – täglich und kostenlos jeden Abend.

Jetzt kostenlos anmelden

Aktuelle Meldungen direkt auf Ihr Handy