Geistlicher Impuls

Weg-Zeichen des Lebens

Der Gründer der Pfadfinder-Bewegung, Lord Baden-Powell, hat zur Orientierung und Verständigung in der freien Natur Wegzeichen entwickelt. „<„ heißt nach links abbiegen, „>“ nach rechts, „X“ falscher Weg und viele mehr. So wurde es möglich, Hinweise auszutauschen, vor Gefahren zu warnen, im unwegsamen Gelände eine Orientierung zu geben.

Genau das wünschen wir uns auch in diesen Tagen, wenn der Weg zurück in den Alltag oft mühselig, unsicher und chaotisch ist. Aber nicht nur für unübersichtliche Pfade in der Wildnis hat BiPi Zeichen gesetzt, sondern am Ende seines Lebens eine Botschaft hinterlassen: „Ich glaube, Gott hat uns in diese Welt gestellt, um darin glücklich zu sein und uns des Lebens zu freuen. Das Glück ist nicht die Folge von Reichtum oder Erfolg im Beruf (…) Das Studium der Natur wird Euch all die Schönheiten und Wunder zeigen, mit denen Gott die Welt ausgestattet hat. (...) Das eigentliche Glück aber findet Ihr darin, dass Ihr andere glücklich macht. Versucht, die Welt ein bisschen besser zurückzulassen, als Ihr sie vorgefunden habt.“
Pastoralreferentin Silke Weihing

© Gmünder Tagespost 03.06.2020 22:21
363 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.

Anmeldung zum E-Mail-Newsletter aus der Redaktion

Die wichtigsten und interessantesten Meldungen des aktuellen Tages aus der Redaktion direkt in Ihr E-Mail-Postfach – täglich und kostenlos jeden Abend.

Jetzt kostenlos anmelden

Aktuelle Meldungen direkt auf Ihr Handy