Guten Morgen

Bitte mit Scheibenwischer

Anja Müller erkennt, warum allzu guter Durchblick nicht alles ist.

Die einen setzen die Maske nur in Geschäften auf und lassen sie beim Bummel durch die Gmünder Gassen bis kurz vor dem Wochenmarkt lässig an einem Ohr baumeln. Die anderen nutzen den Autospiegel, damit alles richtig sitzt und behalten die Maske dann während des gesamten samstäglichen Stadtbesuchs auf. Egal wie warm es darunter wird und tapfer hinnehmend, dass Nasenbügel und Stoff das Gesichtsfeld Richtung Gehwegkanten und Pflastersteine unangenehm einschränken. Dritte freuen sich indessen an ihrem Plexiglasvisier, das mehr Luft durchlässt und sich fast so trägt, als ob es gar nicht da wäre. Bis zu dem Moment, in dem man sich die Belohnung für den ganzen morgendlichen Einkaufsstress gönnen will: brutzelig duftenden Leberkäse, frisch vom Marktstand und mit extra viel Senf. Mund auf und . . . wann erfindet eigentlich mal jemand Scheibenwischer für Plastikvisiere?

© Gmünder Tagespost 05.06.2020 20:42
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.

Anmeldung zum E-Mail-Newsletter aus der Redaktion

Die wichtigsten und interessantesten Meldungen des aktuellen Tages aus der Redaktion direkt in Ihr E-Mail-Postfach – täglich und kostenlos jeden Abend.

Jetzt kostenlos anmelden

Aktuelle Meldungen direkt auf Ihr Handy