Stadt erlässt Kita-Eltern Gebühren

Gemeinderat Die Stadt Lorch wird die Kindergartengebühren für April bis Juni nicht von den Eltern zurückfordern.

Lorch. Den Gebührenerlass hat der Gemeinderat einstimmig beschlossen. Bürgermeisterin Marita Funk hatte erklärt, dass die Verwaltung den Einzug der Gebühren wegen der Corona-Pandemie im April gestoppt habe. Die Summe belaufe sich auf rund 12 800 Euro. Auch künftig werde auf Gebühren verzichtet, sollte wegen Corona-Verordnungen keine Betreuung angeboten werden können. Funk erzählte zudem, dass die zentrale Vergabe der Plätze für das Jahr 2021/2022 geplant sei. Außerdem werde die nächste Bedarfsplanung im Sommer erwartet, sodass im Herbst entschieden werden könne, ob und wo ein Kita-Neubau entstehe. Dafür möchte die Stadt Förderungen abschöpfen. Manfred Schramm (SPD) fragte, ob auch die Kernzeitbetreuung an Schulen kostenlos gewesen sei. Hauptamtsleiter Oliver Tursic bestätigte dies. Wie bei den Kitas auch, werde dafür im Juli wieder Geld verlangt. Und auch die Ferienbetreuung, die die Stadt für Schüler in den letzten drei Wochen der Sommerferien anbieten will, wird kostenpflichtig sein.

© Gmünder Tagespost 25.06.2020 23:08
799 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.

Anmeldung zum E-Mail-Newsletter aus der Redaktion

Die wichtigsten und interessantesten Meldungen des aktuellen Tages aus der Redaktion direkt in Ihr E-Mail-Postfach – täglich und kostenlos jeden Abend.

Jetzt kostenlos anmelden

Aktuelle Meldungen direkt auf Ihr Handy