Nachruf

Großartiger Kamerad

  • Karl-Hans Follner. Foto: priv

Für die Hussenhofer Schützen gibt es seit vergangener Woche einen liebenswerten Menschen und großartigen Schützenkameraden nur noch in sehr guter und dankbarer Erinnerung: Karl Hans Follner, der seit seinem 14. Lebensjahr zur Schützengesellschaft gehörte und bis zuletzt auch noch aktiver Schütze in seiner Altersklasse war, ist ganz plötzlich und völlig unerwartet wenige Wochen vor seinem 80. Geburtstag gestorben.
Bei der feierlichen Fahnenweihe im Jahr 1957 wurde Karl Hans Follner die neue Vereinsfahne übergeben. Für den allseits beliebten Schützen, auch weit über die Vereinsgrenzen hinaus, war es selbstverständlich, ununterbrochen das Amt des Fähnrichs auszuüben. Über viele Jahre hinweg leistete er eine hervorragende Arbeit als Jugendleiter und Schützenmeister im Verein.
Als ausgezeichneter Handwerker von Beruf war er mit seinem ehrenamtlichen Schaffen stets vorbildlich und eine enorme Hilfe für die Schützengesellschaft Hussenhofen. Obwohl er in Zeiten des Schülerferienprogramms schon lange nicht mehr Jugendleiter gewesen war, stand er immer noch mit Rat und Tat zur Seite.

© Gmünder Tagespost 30.06.2020 21:49
214 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.

Anmeldung zum E-Mail-Newsletter aus der Redaktion

Die wichtigsten und interessantesten Meldungen des aktuellen Tages aus der Redaktion direkt in Ihr E-Mail-Postfach – täglich und kostenlos jeden Abend.

Jetzt kostenlos anmelden

Aktuelle Meldungen direkt auf Ihr Handy