Seilbahn: So votieren die Ebnater Räte

Ortschaftsrat Warum das Ebnater Gremium eine Machbarkeitsstudie für die Seilbahnverbindung ablehnt.
  • Einer Idee der Grünen im Gemeinderat zufolge könnte eine urbane Seilbahn von Oberkochen über Unterkochen hinauf aufs Härtsfeld für weniger Verkehr auf der Ebnater Steige sorgen. Montage: ca

Aalen-Ebnat. Ruhig und sachlich mit breiter Argumentationsbasis gingen die Räte die Diskussion um die Machbarkeitsstudie einer „Urbanen Seilbahnverbindung“ an.

Insgesamt setzte sich dabei die Meinung durch, dass zu viele Unwägbarkeiten in der Sitzungsvorlage stecken und letztendlich das Projekt unter anderem aus Wirtschaftlichkeitsgründen auch keine Chance auf eine Realisierung habe. Deshalb lehnten die Räte mit der deutlicher Mehrheit von zwölf Stimmen bei bei Enthaltungen auch eine Weitergabe der Erstellung einer Machbarkeitsstudie an das Landratsamt ab.

Essenz der Diskussion war unter anderem die Forderung, lieber den ÖPNV zu stärken um schnell auch sinnvolle und spürbare Entlastung für Unterkochen zu schaffen.

© Gmünder Tagespost 03.07.2020 12:15
2193 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben

Kommentare

Häberle & Pfleiderer

Vielleicht sollte man einfach mal etwas mehr zukunftsorientierter  denken ....

Der Verkehr auf den Straßen kann nicht Grenzenlos weiter wachsen. 

Platz gibt es wohl nur noch unter der Erde oder in der Luft ... 

Vom ZOB könnte dann auch eine Gondel zum Aalbäumle, dort weiter zum Volkmarsberg,

von da weiter nach Oberkochen um die vielen Mitarbeiter der dortigen Firmen zu ihren Arbeitsplätzen zu bringen, dann aufs Härtsfeld, damit die Familien mit Kinder dorthin kommen, somit könnte die Schättere Trasse weiterhin Natur Denkmal bleiben und die fliegenden, flatternden  Mäuse könnten ungestört in ihrem Tunnel weiterhin ihre Ruhe genießen ....

Und sicherlich werden sich noch Regionen finden, welche sich dem Gondelnetz anschließen wollen ..

Anmeldung zum E-Mail-Newsletter aus der Redaktion

Die wichtigsten und interessantesten Meldungen des aktuellen Tages aus der Redaktion direkt in Ihr E-Mail-Postfach – täglich und kostenlos jeden Abend.

Jetzt kostenlos anmelden

Aktuelle Meldungen direkt auf Ihr Handy