Führerloser Lastwagen kracht in ein Tor und anschließend in einen Sattelzug

Ein Mann wird dabei leicht verletzt - der Schaden beträgt 53.000 Euro.

Aalen. Leichte Verletzungen zog sich ein 47-Jähriger bei einem Vorfall am Montag in Aalen zu, nachdem sein Lastwagen unerwartet losgerollt ist. Das berichtet die Polizei. Demnach hat der Mann nach 16 Uhr auf einem Firmengelände in der Industriestraße den Einfülltrichter seines Betonmischers gesäubert. Da er an seinem abgestellten Lastwagen offenbar die Feststellbremse nicht gezogen hatte, machte sich dieser selbständig. Der Mann konnte sich durch einen beherzten Sprung von dem Einfülltrichter aus zwei Metern Höhe retten.

Der Vierachser rollte führerlos vorwärts in Richtung Industriestraße. Dort durchbrach er zunächst ein etwa drei Meter langes Stück des Eisentores und rammte dann einen von links aus Richtung Burgstallkreisel heranfahrenden Sattelzugs, dessen Auflieger in der Mitte erheblich beschädigt wurde. Bei dem Zusammenstoß lief eine nicht unerhebliche Menge Dieselkraftstoff auf die Fahrbahn, weshalb auch die Freiwillige Feuerwehr Aalen hinzugezogen werden musste, die mit 14 Einsatzkräften und 4 Fahrzeugen anrückte.

Der bei dem Unfall entstandene Sachschaden wird auf rund 53.000 Euro geschätzt. Zur Bergung der Fahrzeuge und Unfallaufnahme musste die Fahrbahn ab dem Burgstallkreisel bis zur Kreuzung Industriestraße bis etwa 19 Uhr gesperrt werden.

© Gmünder Tagespost 28.07.2020 12:08
2265 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.

Anmeldung zum E-Mail-Newsletter aus der Redaktion

Die wichtigsten und interessantesten Meldungen des aktuellen Tages aus der Redaktion direkt in Ihr E-Mail-Postfach – täglich und kostenlos jeden Abend.

Jetzt kostenlos anmelden

Aktuelle Meldungen direkt auf Ihr Handy