Auszeichnung für Student und Professor

Hochbegabtenprogramm Tim Warzawa von der der Hochschule Aalen und sein Förderer Eugen May erhalten Anerkennung.
  • Tim WarzawaFoto: privat
  • Eugen MayFoto: privat

Aalen. Erstmalig wird ein Professor und ein Studierender der Hochschule Aalen durch das renommierte WiWi-Talents-Programm ausgezeichnet. Das teilt die Hochschule mit. Tim Warzawa setzte sich mit seiner Bewerbung gegen knapp 200 Mitstreiter durch und zählt damit zu den deutschlandweit 20 talentiertesten wirtschaftswissenschaftlichen Studierenden.

Prof. Dr. Eugen May wird aufgrund seiner vorbildlichen Unterstützung als Talentschmied ausgezeichnet. Ziel des Programms ist die überregionale Vernetzung begabter Studierender mit namhaften Wirtschaftsunternehmen. „Herr Warzawa hat sich die Aufnahme redlich verdient durch sein Engagement als Semestersprecher, Fachschaftsvorstand, Studienscout und Mentor sowie durch sein Auslandsjahr in Japan“, freut sich der erfahrene Professor. Bestätigt wurde auch die exzellente Ausbildung vor Ort. Denn Prof. Dr. May wurde zugleich das WiWi-Talents-Siegel verliehen. Es bescheinigt der Hochschule Aalen einen ausgezeichneten Lehrstuhl und vorbildliches Verhalten bei der Nachwuchsförderung. Damit wird der Anspruch, praxisorientiert auszubilden als Talentschmiede gewürdigt und die jüngsten Ergebnisse des CHE-Rankings für herausragende Lehre unterstrichen.

© Gmünder Tagespost 30.07.2020 17:26
4403 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.

Anmeldung zum E-Mail-Newsletter aus der Redaktion

Die wichtigsten und interessantesten Meldungen des aktuellen Tages aus der Redaktion direkt in Ihr E-Mail-Postfach – täglich und kostenlos jeden Abend.

Jetzt kostenlos anmelden

Aktuelle Meldungen direkt auf Ihr Handy