Radfahrerin angefahren und geflüchtet

Polizeibericht Verursacher hat über zwei Promille Alkohol im Blut und lässt die schwer verletzte 36-Jährige einfach liegen.

Abtsgmünd. Schwere Verletzungen erlitt eine 36 Jahre alte Fahrradfahrerin bei einem Verkehrsunfall, den ein betrunkener Autofahrer am Donnerst verursachte. Mit seinem Ford Kuga war der 53-Jährige gegen 20.30 Uhr auf der Landesstraße 1080 zwischen Abtsgmünd und Hohenstadt unterwegs. Er übersah die am rechten Straßenrand fahrende Radlerin und fuhr ungebremst mit der rechten Fahrzeugfront auf das Hinterrad des Fahrrads auf.

Die 36-Jährige wurde zunächst auf den rechten Kotflügel geschleudert, schlug gegen die Windschutzscheibe und prallte dann im Straßengraben rund 14 Meter weiter auf den Boden. Der Unfallverursacher fuhr davon, ohne sich um die verletzte Frau zu kümmern.

Ein weiterer Verkehrsteilnehmer, der den Unfall beobachtet hatte, verfolgte den 53-Jährigen bis an seine Wohnanschrift, wo dann auch die zwischenzeitlich verständigte Polizei eintraf. Bei der Unfallaufnahme wurde festgestellt, dass der Unfallverursacher deutlich über 2 Promille Alkohol im Blut hatte. Er musste sich im Krankenhaus einer Blutentnahme unterziehen; sein Führerschein wurde einbehalten.

Die schwer verletzte Frau wurde mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht.

Den Gesamtsachschaden des Unfalls schätzt die Polizei auf 6000 Euro.

© Gmünder Tagespost 31.07.2020 22:02
856 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.

Anmeldung zum E-Mail-Newsletter aus der Redaktion

Die wichtigsten und interessantesten Meldungen des aktuellen Tages aus der Redaktion direkt in Ihr E-Mail-Postfach – täglich und kostenlos jeden Abend.

Jetzt kostenlos anmelden

Aktuelle Meldungen direkt auf Ihr Handy