NBA-Stars setzen bei Re-Start ein klares Zeichen

  • Basketball: NBA, Los Angeles Clippers gegen Los Angeles Lakers. Spieler der Los Angeles Lakers knien während dem Abspielen der Nationalhymne. Foto: Mike Ehrmann/Pool Getty Images North America/AP/dpa Foto: Mike Ehrmann/Pool Getty Images North America/AP/dpa
Ein Knie auf dem Boden, die Arme ineinander verhakt, und auf den Shirts eine klare Botschaft: Black Lives Matter – schwarze Leben zählen. Beim Re-Start in Disney World haben die NBA-Basketballer um Superstar LeBron James von den LA Lakers ein Zeichen für soziale Gerechtigkeit gesetzt, als die US-Nationalhymne lief. Viereinhalb Monate nach der coronabedingten Unterbrechung der Saison ist die NBA zurück, doch der Sport stand in Orlando/Florida zunächst nicht im Vordergrund. Es ging um Größeres. „Wir haben die Chance, diese Plattform zu nutzen, um positive Dinge in der Welt zu verbreiten“, betonte LeBron James, dessen Team beim Re-Start mit 103:101 gegen die LA Clippers gewann. Foto: Mike Ehrmann/dpa
© Südwest Presse 01.08.2020 07:45
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.

Anmeldung zum E-Mail-Newsletter aus der Redaktion

Die wichtigsten und interessantesten Meldungen des aktuellen Tages aus der Redaktion direkt in Ihr E-Mail-Postfach – täglich und kostenlos jeden Abend.

Jetzt kostenlos anmelden

Aktuelle Meldungen direkt auf Ihr Handy