Nachruf

Dank an Uwe Feuersänger

Schwäbisch Gmünd. Den Menschen in seiner Ganzheit zu erfassen – das gelang Uwe Feuersänger stets im Umgang und der kreativen Arbeit der Menschen mit psychischer Erkrankung der Prodi-Werkstatt der Stiftung Haus Lindenhof. Dankbar nehmen die Beschäftigten und Mitarbeitenden Abschied von Uwe Feuersänger, der seit 2014 sechs Kunstprojekte leitete und den Beschäftigten die Möglichkeit gab, ihrer Kreativität Ausdruck zu verleihen, etwa unter dem Motto „Die Seele ist ein Spiegel“. In vielen Vernissagen fanden die Kunstwerke regen An- und Zuspruch. Uwe Feuersänger war ein sehr einfühlsamer Mensch, der sich auf jeden Menschen eingelassen hat und ihre kreative Ader erkennen und fördern konnte. Für die vielen gemeinsamen Projekte, schönen Stunden und Augenblicke gilt ihm höchste Anerkennung und Dank.

© Gmünder Tagespost 03.08.2020 19:20
638 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.

Anmeldung zum E-Mail-Newsletter aus der Redaktion

Die wichtigsten und interessantesten Meldungen des aktuellen Tages aus der Redaktion direkt in Ihr E-Mail-Postfach – täglich und kostenlos jeden Abend.

Jetzt kostenlos anmelden

Aktuelle Meldungen direkt auf Ihr Handy