Lindacher Schulranzen für Togo

Aktion Eichenrain-Viertklässler denken und spenden an Kinder in Afrika.
  • Bevor sie zu Hause irgendwo „verstauben“, haben die Viertklässler der Lindacher Eichenrainschule ihre Schulranzen dem Verein „Hilfe für Togo“ gespendet. Foto: privat

Schwäbisch Gmünd-Lindach. Der erste Schulranzen: Das Motiv ganz individuell ausgesucht, oft eine „Liebe auf den ersten Blick“ und für viele Kinder vom Tag der Auswahl an ein treuer Begleiter. Zum Schulstart hätte sich kaum ein Viertklässler der Lindacher Eichenrainschule vorstellen können, sich jemals nach der Grundschulzeit von „seinem Ranzen“ zu trennen. Dann bekam man Jahr für Jahr mit, dass die Abgänger der Schule ihre ausgedienten Ranzen für einen guten Zweck spenden. Und als dann die Klassenlehrerin zum Ende der Grundschulzeit vom Projekt des Vereins „Hilfe für Togo“ erzählte, berührte das vieler Lindacher Schulkinder. Eine ganze Reihe von ihnen fasste den Beschluss, dass ihr Ranzen dort viel besser aufgehoben war, als irgendwo zu Hause „zu verstauben“. Auch beim Erinnerungsfoto mit den sauber geputzten und teilweise großzügig mit neuen Schulutensilien, Spielsachen und Kleidung befüllten Grundschulranzen bereute keiner seinen Beschluss.

© Gmünder Tagespost 03.08.2020 19:20
490 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.

Anmeldung zum E-Mail-Newsletter aus der Redaktion

Die wichtigsten und interessantesten Meldungen des aktuellen Tages aus der Redaktion direkt in Ihr E-Mail-Postfach – täglich und kostenlos jeden Abend.

Jetzt kostenlos anmelden

Aktuelle Meldungen direkt auf Ihr Handy