Nachwuchs glänzt ohne Zuschauer

Leichtathletik Vereinsmeisterschaften Jugend und Kinder der LG Staufen zeigen in mehreren Disziplinen ihr Können und präsentieren sich in starker Form.
  • Schnell unterwegs: Der Nachwuchs der LG Staufen zeigte auch im Sprint sein Können und präsentiere sich bei den Vereinsmeisterschaften im BSZ-Stadion in starker Form. Foto: Dombrowski

Nicht nur die aktiven Athleten der LG Staufen durften sich bei den Vereinsmeisterschaften beweisen, auch die kleinsten Sportler zeigten im rot-weißen Dress, was in den vergangen Wochen antrainiert wurde. Durch die Corona-Beschränkung mussten viele Eltern dem Stadion fernbleiben, allerdings hatten sich im Vorfeld viele Eltern als Kampfrichter und Helfer gemeldet und konnten so dennoch teilweise die Wettkämpfe der Kinder verfolgen.

Für die Altersklassen U14 und junger wurde bei den Vereinsmeisterschaften Drei- und Vierkämpfe ausgerichtet. Dabei zeigten die Nachwuchsathleten in vielen Disziplinen neue Bestleistung und freuten sich gemeinsam mit Eltern und Trainern.

Im Vierkampf der W13 holte sich Lara Mayer den Sieg vor ihrer Teamkameradin Leni Franz. Auf dem dritten Podiumsplatz landete Celina Stein. Eine Altersklasse darunter war Louisa Terhorst nicht zu schlagen. Sie gewann vor Anneke Wagner und Selma Rohwer in der W12.

Die meisten Teilnehmerinnen starteten in der W11. Dort setzte sich am Ende Annica Godulla durch, die sich den Titel vor ihren Vereinskolleginnen Anna Zirker und Alissa Stein sicherte. Auch in der W10 gab es ein großes Starterfeld zu bestaunen, Lisann Dangelmaier hatte hier in der Gesamtwertung die Nase vorne und verwies Anna Ritzer und Rosine Hilbert auf die Plätze zwei und drei.

Bei den Jungs der M13 siegte Jakob Wagner vor seinem Teamkameraden Filippo Kleesattel auf Rang zwei. In der M12 war Devin Otto der Seiger, gefolgt von Maurice Schnelle und Rocco Svalina.

Auch die M11 stellte sich dem Vierkampf, Vereinsmeister wurde Finn Debler vor Jakob Westenburger und Jakob Wälder. Eine Altersklasse darunter holte sich Robert Mihalta den Titel, Jonas Krug und Bennet Lappe wurden in der M10 Zweiter und Dritter.

Die jüngsten Starter der LG Staufen absolvierten einen Dreikampf. Bei den Mädchen der W9 siegte Hedda Brökelmann vor Lilith Wilke und Emily Weidling. Klara Rupp wurde Vierte.

In der Altersklasse W8 und jünger hatte Nele Afflerbach die Nase am Ende vorne, Sofia Goulioudis wurde Zweite vor Johanna Schleicher. Bei den Jungs der gleichen Altersklasse siegte Tim Frey, Lenny Moser und Noah Wägner folgten auf den Plätzen zwei und drei.

© Gmünder Tagespost 05.08.2020 20:08
859 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.

Anmeldung zum E-Mail-Newsletter aus der Redaktion

Die wichtigsten und interessantesten Meldungen des aktuellen Tages aus der Redaktion direkt in Ihr E-Mail-Postfach – täglich und kostenlos jeden Abend.

Jetzt kostenlos anmelden

Aktuelle Meldungen direkt auf Ihr Handy