Fun fact

Das schiefste Haus Deutschlands
steht in Ulm – und man kann sogar darin übernachten.
Das Schiefe Haus ist ein spätgotisches Fachwerkhaus, das eine Neigung von 9 bis 10˚ aufweist.
Es stammt aus dem
14. Jahrhundert.

Seit 1995 wird das Haus als Hotel genutzt. Die elf Zimmer weisen Schieflagen bis zu 40 cm über die Zimmerbreite auf. Die Betten wurden waagerecht eingebaut und tragen Wasserwaagen in ihren Kopfenden, um dem Gast zu demonstrieren, dass er horizontal liegt, während das umgebende Zimmer schief steht.


www.hotelschiefeshausulm.de

© Gmünder Tagespost 07.08.2020 15:05
1491 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.

Anmeldung zum E-Mail-Newsletter aus der Redaktion

Die wichtigsten und interessantesten Meldungen des aktuellen Tages aus der Redaktion direkt in Ihr E-Mail-Postfach – täglich und kostenlos jeden Abend.

Jetzt kostenlos anmelden

Aktuelle Meldungen direkt auf Ihr Handy