Job weg – was jetzt?

Welche Rechte Arbeitnehmer bei betrieblichen Kündigungen haben.
  • Arbeitnehmer sollten bei betriebsbedingten Kündigungen rechtlichen Rat einholen. Foto: djd/AUB/JackF/stock.adobe.com

Viele Unternehmen, etwa in Handel und Gastronomie, sind von massiven Umsatzrückgängen betroffen. Arbeitsmarktexperten gehen davon aus, dass es im zweiten Halbjahr 2020 verstärkt zu betriebsbedingten Kündigungen kommen kann. Welche Rechte Arbeitnehmer in diesem Fall haben, hängt von der Unternehmensgröße ab.

Bei Unternehmen bis zu zehn Vollzeitkräften – Teilzeitkräfte werden anteilig mitgerechnet – gilt nämlich das Kündigungsschutzgesetz nicht. „Gesetzlichen Anspruch auf eine Abfindung oder einen Sozialplan gibt es in Kleinbetrieben nicht“, sagt Ingrid Brand-Hückstädt, Fachanwältin für Arbeitsrecht aus Plön. Sie empfiehlt Betroffenen aus kriselnden Unternehmen, frühzeitig aktiv zu werden und sich nach beruflichen Alternativen umzusehen. Unterstützung bei rechtlichen Fragen, Coaching oder Tipps zur zeitnahen Gründung eines Betriebsrates gibt es etwa bei der unabhängigen Arbeitnehmerberatung. djd

© Gmünder Tagespost 07.08.2020 15:07
368 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.

Anmeldung zum E-Mail-Newsletter aus der Redaktion

Die wichtigsten und interessantesten Meldungen des aktuellen Tages aus der Redaktion direkt in Ihr E-Mail-Postfach – täglich und kostenlos jeden Abend.

Jetzt kostenlos anmelden

Aktuelle Meldungen direkt auf Ihr Handy