VfR schlägt Bettringen erst im Elfmeterschießen

Fußball, WFV-Pokal: Bezirksligist Bettringen zeigt Biss, der VfR tut zu wenig, um sich deutlich durchzusetzen. Am Ende gewinnen die Profis mit 7:6 n.E.

Bettringen zeigt den nötigen Biss und Willen, um sich gegen den VfR zu behaupten. Der VfR tut zu wenig, um sich deutlich durchzusetzen. Und Aalen hat immer wieder Probleme mit den Bettringern, die immer wieder einen Fuß dazwischen haben. Ein Foul im Strafraum und das 0:1 sind die Quittung. Strobel legt in der 35. nach. Aus der Kabine kommt der VfR engagierter, was sich nach nur zwei Minuten deutlich macht. Aalen legt punktuell an Geschwindigkeit zu, kann das Tempo aber nicht grundsätzlich halten.
Nach regulärer Spielzeit steht es 2:2. Af Verlängerung hätten sicher beide Teams bei den Temperaturen gerne verzichtet. Beim VfR will’s einfach nicht sein, sie vergeigen die Chancen und scheitern am Torhüter Manuel Ziesel. Und die Hitze macht mehr und mehr zu schaffen, geht an die Substanz.
Auf den Nervenkitzel wollen die Mannschaften offenbar nicht verzichten, auch nach 120 Minuten steht es 2:2.
im Elfmeterschießen setzt sich VfR dann mit 7:6 durch. Daniel Bernhardt hält zwei Elfmeter, bei Aalen treffen alle Schützen bis auf Windmüller.

Tore: 17. Minute 0:1 Patrick Gräßle (FE), 35. 0:2 Christian Strobel, 47. 1:2 Goson Sakai, 80. 2:2 Ouadie Barini

Halbzeitstand - 2:0 für Bettringen
Nach 90 Minuten - 2:2
Nach 120 Minuten - 2:2
Nach Elfmeterschießen - 6:7


Hier geht's zum ausführlichen Liveticker zum Nachlesen: https://www.schwaebische-post.de/vfr-liveticker/

© Gmünder Tagespost 08.08.2020 18:00
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben

Kommentare

Häberle & Pfleiderer

Warum schickt eigentlich der VFR Aalen immer nur die Alt Herren Hobby Mannschaft zu den Testspielen,

wo ist denn die 1. Mannschaft ??? 

hannes67

Welche Liga spielt denn der VfR? Kreisliga?

Also Entschuldigung, wenn der Verein nicht mehr liefert, dann geht diese Saison schnurstracks Richtung Abstieg.

Ganz schwach, ganz schwach! Allerhöchsten Respekt vor Bettringen.

Philipp Scherer

hannes67 schrieb am 08.08.2020 um 17:45

Welche Liga spielt denn der VfR? Kreisliga?

Also Entschuldigung, wenn der Verein nicht mehr liefert, dann geht diese Saison schnurstracks Richtung Abstieg.

Ganz schwach, ganz schwach! Allerhöchsten Respekt vor Bettringen.

Der Pokal schreibt seine eigenen Gesetze, das weiß man doch. Da gibt es oft auch zwischen Regionalliga und Bundesliga keinen Unterschied – siehe FC Saarbrücken im Frühjahr. 
Trotzdem zweifellos eine starke Leistung von Bettringen – aber auch vom VfR, der die Kastanien noch aus dem Feuer geholt hat. 

Karl Valentin

Häberle & Pfleiderer schrieb am 08.08.2020 um 16:41

Warum schickt eigentlich der VFR Aalen immer nur die Alt Herren Hobby Mannschaft zu den Testspielen,

wo ist denn die 1. Mannschaft ??? 

In der Zeitung steht immer DIE PROFIS ? 

Wie werden denn Profis bezahlt?

Bin Laie, aber spielen in jedem Hasenverein Profis?

Feuersalamander

Der Abstieg ist doch schon beschlossene Sache.

Der Verein kraucht am Existenzminimum

Anmeldung zum E-Mail-Newsletter aus der Redaktion

Die wichtigsten und interessantesten Meldungen des aktuellen Tages aus der Redaktion direkt in Ihr E-Mail-Postfach – täglich und kostenlos jeden Abend.

Jetzt kostenlos anmelden

Aktuelle Meldungen direkt auf Ihr Handy