Lesermeinung

Zum Bildband des Freibads Hirschbach

In der Tat ist es sehr lobenswert, wenn zu bedeutenden Ereignissen eine Chronik, Festschrift oder sonstige Dokumentation erstellt wird. Für den Leser ist es so möglich, sich in die jeweilige Historie einzulesen. Die Stadtwerke Aalen werben nun für einen „Bildband“ über das Hirschbach-Freibad. Leider handelt es sich nach meinem Empfinden um eine im Eiltempo erstellte Broschüre mit nur 28 Seiten. Es wir zwar vermerkt, dass es seit 1946 den Bikini gibt, aber wesentliche, für das Hirschbachbad relevante Dinge sucht man insbesondere im Bildteil vergebens. Zu den meisten Bildern fehlen Inhaltsangaben und die zeitliche Einordnung. Für historisch interessierte Leser ist dies ein Mangel.

© Gmünder Tagespost 15.09.2020 21:58
889 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben

Kommentare

Ventilator

Muss leider sagen,daß ich auch enttäuscht bin von dem Heftchen. Und auch vom Preis von fast 10€. Viel Info über ungelegte Eier,das kann man auch im Internet finden. Gibt es nur so wenig Bildmaterial aus vergangenen Zeiten ?

Anmeldung zum E-Mail-Newsletter aus der Redaktion

Die wichtigsten und interessantesten Meldungen des aktuellen Tages aus der Redaktion direkt in Ihr E-Mail-Postfach – täglich und kostenlos jeden Abend.

Jetzt kostenlos anmelden

Aktuelle Meldungen direkt auf Ihr Handy