Guten Morgen

Fahrradcheck ist sinnvoll

Zoe Kapoor über eine Fahrradtour mit unerwartetem Ende

Ist es fünf oder sechs Jahre her, als ich das letzte Mal auf dem Fahrrad gesessen bin? Ganz genau kann man das nicht mehr zurückverfolgen. Klar ist, es ist schon eine ganze Weile her. Deshalb war es auch eine kleine Herausforderung, als ich beim „Stadtradeln“ mitfahren sollte. Um mich nicht vollends zu blamieren, wollte ich zuvor eine kleine Probefahrt mit dem E-Bike der Tagespost machen. Doch ich merkte, dass meine Balance in den Jahren ziemlich nachgelassen hatte. Also schnell wieder runter, bevor noch Schlimmeres passiert.

Als es schließlich soweit war, gab es kein Zurück mehr. Ich setzte mich mit vollem Schwung auf den Sattel und radelte los. Langsam hatte ich wieder den Dreh raus, und es begann, richtig Spaß zu machen. Doch irgendwie tat ich mich schwer, voranzukommen. Aber wieso? Als mich schließlich jemand auf meine total platten Reifen aufmerksam gemacht hatte, machte alles einen Sinn. Die platten Reifen waren nun Gesprächsthema Nummer eins. Sogar Baubürgermeister Julius Mihm bekam Wind davon. Zum Abschluss pumpte er kurzerhand im nächsten Fahrradladen persönlich meine Reifen auf. Als ich mich dann wieder auf den Sattel setzte, war klar: vor der nächsten Radtour lieber noch einmal die Reifen checken.

© Gmünder Tagespost 16.09.2020 21:00
237 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.

Anmeldung zum E-Mail-Newsletter aus der Redaktion

Die wichtigsten und interessantesten Meldungen des aktuellen Tages aus der Redaktion direkt in Ihr E-Mail-Postfach – täglich und kostenlos jeden Abend.

Jetzt kostenlos anmelden

Aktuelle Meldungen direkt auf Ihr Handy