THW Ellwangen liefert 1100 Schlafsäcke für Moria

Unterstützung Was die Ortsgruppe der Hilfsorganisation leistet und wie der Einsatz verläuft.
  • Das THW verlädt in der LEA die 1100 Schlafsäcke für Moria. Foto: privat

Ellwangen/Stuttgart. Die Einsatzaufgaben und Einsatzoptionen des THW sind sehr vielseitig. Jetzt hatte die Ellwanger Ortsgruppe des THW einen Hilfseinsatz, dessen Ziel das Lager im griechischen Moria ist. „Wir haben 1100 Schlafsäcke von der LEA in Ellwangen nach Stuttgart ins Lager des THW Landesverband Baden-Württemberg geschafft“, sagt Zugführer Reiner Mangold.

An diesem Dienstag erhielt die Ortsgruppe Ellwangen des THW der Einsatzauftrag, um einen Hilfsgütertransport von rund 1100 Schlafsäcken zu erledigen. In der Landeserstaufnahmestelle in Ellwangen hatte das Regierungspräsidium die Schlafsäcke vor geraumer Zeit einlagern lassen, sagt Reiner Mangold. Diese galt es jetzt zu zählen, sechs bis zehn Schlafsäcke in jeweils einen Karton zu verpacken und dann auf Paletten in das Mehrzweckfahrzeug und den Elf-Tonne-Anhänger zu verladen.

„Am frühen Nachmittag, als alles verladen und gesichert war, machten wir uns auf den Weg nach Stuttgart“, erzählt der Zugführer. Zusammen mit dem THW Kirchheim und dem THW Karlsruhe haben die Ellwanger mehrere tausend Schlafsäcke angeliefert. „Die Transporte werden nun entsprechend zusammengestellt und von Stuttgart weiter nach Moria versendet“, sagt Mangold.

© Gmünder Tagespost 17.09.2020 11:20
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.

Anmeldung zum E-Mail-Newsletter aus der Redaktion

Die wichtigsten und interessantesten Meldungen des aktuellen Tages aus der Redaktion direkt in Ihr E-Mail-Postfach – täglich und kostenlos jeden Abend.

Jetzt kostenlos anmelden

Aktuelle Meldungen direkt auf Ihr Handy