Anzeige

Neueste Gartentrends, üppige Pflanzenvielfalt, stilvolle Wohnideen und ganz viele Leckereien

Die bunte Gartenmesse „Garten, Gold & Gsälz“ im Remspark Schwäbisch Gmünd bietet am Samstag, 19. September und Sonntag, 20. September, viel Interessantes für Garten- und Schmuckliebhaber sowie für Anhänger regionaler Produkte.
  • Für Feinschmecker und Entdecker: Leckeres aus der Region im Remspark. Foto: jps

Schwäbisch Gmünd. Das breite Angebot von „Garten, Gold & Gsälz“ bringt noch einmal Farbe in den spätsommerlichen Garten. Eine geschmackvolle Auswahl von über 100 Ausstellern sorgt für eine tolle Atmosphäre im Remspark. Jeweils von 10 bis 18 Uhr kann man sich viele Tipps und Anregungen holen. Die Besucher erwarten die neuesten Gartentrends, eine üppige Vielfalt an Pflanzen, stilvolle Wohnideen und Accessoires.

Ein Themenschwerpunkt ist, Angebote und Produkte aus der Region näher zu bringen. Viele Leckereien werden angeboten, welche die Herzen der Freunde des guten Geschmacks höher schlagen lassen. Das gastronomische Angebot bietet zahlreiche Spezialitäten aus der Region und lädt zum Verweilen ein.

Ein Besuch von „Garten, Gold & Gsälz“ ist ein Erlebnis für die ganze Familie. Nicht nur für die Kleinen sind die lebenden Ferkel der „Kleinen Schweineschule“ und die Hühner der „Kleinen Hühnerschule“ sowie die Enten und Ziegen von Hendrik’s Tierwelt eine Attraktion und besonderer Anziehungspunkt. Der Alpakahof Kaut präsentiert neben seinen zutraulichen Alpakas die umfangreiche Produktvielfalt der Wolle dieser Tiere. Unter dem Motto „Entdecke den Wald“ ist das Waldmobil des Ostalbkreises vor Ort. Ein weiteres Highlight der Gartenmesse sind die Vorführungen des Holzkünstlers Uwe Köhle. Mit der Kettensäge kreiert er tolle Kunstwerke. Die Jägervereinigung Schwäbisch Gmünd wird wieder ein interessantes und informatives Diorama aufbauen. Des Weiteren gibt es für Kinder kostenlos Mal- und Informationsbücher.

Die Tageskarte kostet 5 Euro für Erwachsene, des Weiteren wird ein Familientagesticket (zwei Erwachsene und alle dazugehörigen Kinder bis 18 Jahre) zum Preis von 8 Euro angeboten. Kinder und Jugendliche bis 18 Jahren haben freien Eintritt.
Tickets sind im i-Punkt sowie an den Tageskassen erhältlich. Die Elektrozügle ist an beiden Tagen von 9.30 bis 18.30 Uhr als kostenloser Shuttleverkehr vom Parkplatz Erde zum Bahnhof im Einsatz. pm

© Gmünder Tagespost 17.09.2020 22:30
683 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.

Anmeldung zum E-Mail-Newsletter aus der Redaktion

Die wichtigsten und interessantesten Meldungen des aktuellen Tages aus der Redaktion direkt in Ihr E-Mail-Postfach – täglich und kostenlos jeden Abend.

Jetzt kostenlos anmelden

Aktuelle Meldungen direkt auf Ihr Handy