Leserbeitrag von In my humble opinion

Demonstranten beklagen „Gesprächsverweigerung“ ( P-GT vom 21. September 2020, S. 10 )

Wenn wir nicht unter Amnesie ( Gedächtnisverlust ) leiden, erinnern wir uns, wie vor 6 Monaten die Zahl der nachweislich Infizierten lawinenartig wuchs, wie jeden Tag über noch mehr Tote berichtet wurde, wie in den Nachrichten aus dem nahen, europäischen Ausland zu sehen war, wie die Armee mit Kühllastern die Leichen in hastig angemietete Kühllager fuhr, wie die Ärzte entscheiden sollten, wer beatmet wurde und wer nicht – wen wundert es denn da noch, dass die verantwortlich Regierenden die Notbremse gezogen haben? Was hätten sie denn sonst machen sollen, alles laufen lassen, bis auch die Bundeswehr mit Kühllastern anrücken muss, bis auch in deutschen Krankenhäusern die Ärzte Lose ziehen müssen, wer – und wer nicht?
Sicher, einige der Maßnahmen waren unausgegoren und überzogen, es ging ( und geht ) einiges ‚föderal‘ durcheinander, aber wer will in dieser Hektik, in der man einfach keine ‚second chance‘ hat, wo für prozentuale Abwägungen keine Zeit ist, anders als Ja – Nein entscheiden?
Sicher, auch heute läuft nicht alles rund – und das können und müssen wir nachfragen.
Sicher wissen wir jetzt mehr über das Virus und die Behandlungsmöglichkeiten und im Licht dieses Wissen entscheiden wir heute eben anders als vor 6 Monaten, wie wir auch damals anders entschieden hätten, hätten wir das Wissen von heute gehabt – hatten wir aber nicht. Und in diesen Tagen steigen die Zahlen der nachgewiesenen Infektionen wieder, in den Nachbarländern wieder mal lawinenartig, bei uns zum Glück noch moderat - haben wir wirklich die  Situation vor 6 Monaten schon vergessen?
Scheinbar leidet doch ein gewisser Teil unter Amnesie und kann zudem nicht zwischen ‚gestern‘ und ‚heute‘ unterscheiden, was das Wissen angeht, scheint auch nicht unterscheiden zu können, was Prioritäten angeht und was ‚Wissen‘ und was ‚Glauben‘ ist.
Und warum sollte ich über diesen durchgequirlten Meinungseintopf, aus dem ( bildhaft ) mal hier ein Fischkopf, mal da ein abgenagter Knochen hervorgezogen wird, um den angeblichen Nährwert der Brühe zu demonstrieren, ernsthaft sprechen wollen, mit jenen, die in dieser Weise ‚Realitätsverweigerung‘ demonstrieren?

© In my humble opinion 22.09.2020 01:22
1622 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben

Kommentare

Karin Hofmann

Hallo humble opinion,

wenn wir nicht unter Amnesie leiden, erinnern wir uns:

Wo das NEUARTIGE Virus vor 9 Monaten, Ende Dezember 2019, in der Welt zuerst ausbrach und wo die ersten Laster rollten, es den 1. Lockdown gab. Damals war alles "weit weg".

Wenn wir nicht unter Amnesie leiden, erinnern wir uns:

Damals (Dez.19, Jan.20) ging das "Gerücht" um, ein Labor in Wuhan sei für die Toten in China verantwortlich. Das Virus schwappte nach Europa über. Dazu gab es von mir auch eine, genau rescherschierte, Lesermeinung. 

Bis heute wird dies alles verschleiert, in der Zwischenzeit von Realitätsverweigerern als "harmlose Grippe" abgetan, die ja jeder überstehen kann. Es wird weiter gefestet, obwohl die Zahlen steigen. Eine Lösung wird es nicht geben, das Virus wird uns jahrelang begleiten und weiter Tote und für ihr Leben gezeichnete, kranke Menschen fordern. 

"Verschwörungstheoretiker" wurden und werden Menschen in Deutschland heute genannt, die die Wahrheit kennen und sagen. Bis heute werden sie ausgelacht und gemobbt, stellen sie doch eine Gefahr für die weiterhin funktionierende Wirtschaft dar.

Das ist die Realität:

China hat es verschleiert, die Welt hat es nicht verfolgt, mit Sicherheit deshalb, um keine Panik zu verbreiten. Ein entwichener Virus aus einem Labor in Wuhan. Die Wahrheit kennen nur die obersten Mitarbeiter, Chefs des Laborinstituts in Wuhan. In Wuhan begann die Pandemie, in Wuhan gab es die ersten tausend Tote. Mit dem Leben bedroht, es öffentlich zu machen, haben alle geschwiegen. Die wenigen, die sich trauten die Wahrheit zu sagen wurden "deinstalliert", mundtot gemacht. 

Eine Forscherin traut sich wieder die Wahrheit zu sagen:

https://www.t-online.de/tv/news/panorama/id_88573124/coronavirus-kommt-laut-chinesischer-forscherin-aus-labor-in-wuhan-.html

Der Ursprung begann in Wuhan. Selbst wenn dieses Labor zur Rechenschaft gezogen werden würde...es nutzt ja nichts. Das Virus ist da und wird unsere ganze Welt, unsere Gesellschaft, unser Leben beherrschen.

Also - an alle: Tun wir nicht so als ob es sich um einen normalen "Grippevirus" handelt und keine Gefahr besteht. Die Realitätsverweigerung der Menschen in Deutschland macht mir mehr Angst als das Virus. Demonstranten, die Gespräche über die Freiheit fordern, die zu zehntausenden auf die Strasse gehen. Trotz Bayern-Hotspot, besonders München, ist das "kleine" Oktoberfest in der Innenstadt mit schunkeln möglich. In anderen Ländern mit hotspots, hohen Infektionszahlen existieren schon Ausgangsbeschränkungen. Deutschland ignoriert die Fallzahlen in vielen Kreisen Ü 50!!!, seit über 1 Woche!!! Ausgangsbeschränkungen? Vorsichtsmassnahmen: Im Kleinen. Immer mit dem Appell: Liebe Menschen, passt auf Euch auf, haltet doch bitte Abstand. Fast niemand kennt die neuesten Fallzahlen, niemand kennt die Regeln in SEINEM Bundesland. Grenzüberschreitung? Was gilt dann? Wenn Mensch googelt, was denn nun jetzt gilt - ist er 1 Stunde beschäftigt. Es ist der Wahnsinn, ein einziges Bundesländer-Conora-Schutz-Wirrwarr, es entscheiden ein paar Meter vor und nach der Grenze, das keiner verstehen kann, sich keiner mehr daran hält.

Der undurchsichtige Deutschland-Bürokraten-Freiheits-Beschränkungs-Lockerungs-Quarantäne-regellos-Wahnsinn!

Heute die Realität: Corona in Bayern: Erste Stadt schließt alle Schulen - Jeder zweite Infizierte unter 34. Das Corona-Virus hat Bayern wieder im Griff. In München gibt es harte Einschränkungen. Eine andere Stadt schließt schon alle Schulen. Das Kabinett trifft sich zum Krisengespräch.

Also: Seien wir vorbereitet auf die nächste Pandemie, Ausgangsbeschränkungen. Kita- Schul-Gaststätten-Schliessungen inclusive. Und erinnern wir uns: Es ist KEIN Grippe-Virus.

Anmeldung zum E-Mail-Newsletter aus der Redaktion

Die wichtigsten und interessantesten Meldungen des aktuellen Tages aus der Redaktion direkt in Ihr E-Mail-Postfach – täglich und kostenlos jeden Abend.

Jetzt kostenlos anmelden

Aktuelle Meldungen direkt auf Ihr Handy