Corona an der Parkschule

Gesundheit Ein Schüler und eine Lehrerin sind infiziert.

Essingen. Nachdem in der vergangenen Woche bekannt wurde, dass eine Lehrerin der Parkschule positiv auf das Coronavirus getestet wurde, mussten 23 Schülerinnen und Schüler wie bereits berichtet in Quarantäne.

Die Tests der Schüler liegen nun vor, wie Schulleiter Dr. Bernd Kinzl vor der Gemeinderatssitzung am Donnerstagabend sagte. „Ein Schüler wurde positiv auf das Virus getestet, die anderen negativ“, sagte der Schulleiter weiter. „Ob sich der Schüler bei der Lehrerin angesteckt hat, wissen wir nicht.“ Die Schüler, die mit dem Jungen in dieselbe Klasse gehen, müssen daher etwas länger in Quarantäne bleiben, wie Kinzl erklärte. Seine Klassenkameraden habe der Schüler nach aktuellem Stand aber nicht angesteckt.

Die Lehrer an der Parkschule seien laut Gesundheitsamt keine Kontaktpersonen ersten Grades, sagte der Schulleiter. Und: Auf dem Pausenhof gelte nun während des Schulbetriebs eine Maskenpflicht.

© Gmünder Tagespost 24.09.2020 21:13
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.

Anmeldung zum E-Mail-Newsletter aus der Redaktion

Die wichtigsten und interessantesten Meldungen des aktuellen Tages aus der Redaktion direkt in Ihr E-Mail-Postfach – täglich und kostenlos jeden Abend.

Jetzt kostenlos anmelden

Aktuelle Meldungen direkt auf Ihr Handy