Schwäbisch Gmünd: 72-jährige Vermisste an Bahnlinie tot aufgefunden

Polizeibericht Bei dem Opfer handelt es sich um die 72-Jährige, die am Donnerstag als vermisst gemeldet wurde.

  • Symbolbild: onw-images

Schwäbisch Gmünd. Zeugen meldeten der Polizei am Freitag gegen 10.30 Uhr eine leblose Person bei den Bahngleisen an der Lorcher Straße. Wie die Polizei mitteilt, handelt es sich bei der Verstorbenen um die 72-jährige Frau, die am Donnerstagsabend gegen 17 Uhr vermisst gemeldet wurde.

Die Seniorin wurde bereits am Donnerstag mit Hilfe eines Polizeihubschraubers gesucht. Eine Freundin habe die Frau als vermisst gemeldet, als sie die 72-Jährige nach ihrem Weggang nicht mehr auffinden konnte. Laut Polizei war die Vermisste gesundheitlich angeschlagen und konnte sich sehr schlecht orientieren.

Die Kriminalpolizei hat jetzt die Ermittlungen zur Todesursache aufgenommen. Den ersten Feststellungen nach wurde die Frau mit großer Wahrscheinlichkeit von einem Zug erfasst. Die Bahnstrecke musste am Freitag aufgrund der polizeilichen Ermittlungen und der Bergung der Person zwischen 11 und 11.30 Uhr gesperrt werden.

© Gmünder Tagespost 09.10.2020 14:11
19804 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.

Anmeldung zum E-Mail-Newsletter aus der Redaktion

Die wichtigsten und interessantesten Meldungen des aktuellen Tages aus der Redaktion direkt in Ihr E-Mail-Postfach – täglich und kostenlos jeden Abend.

Jetzt kostenlos anmelden

Aktuelle Meldungen direkt auf Ihr Handy