Zu schnell in die Kurve - wirtschaftlicher Totalschaden am Auto

Polizeibericht An der Leitplanke entstand ein Schaden in Höhe von rund 1000 Euro - am BMW ein wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von etwa 5000 Euro.

Aalen. Am Samstag ist ein 23-Jähriger mit seinem Auto in Aalen auf nasser Fahrbahn zu schnell in eine Kurve gefahren und prallte gegen eine Leitplanke. Gegen 15 Uhr fuhr er laut Polizei mit seinem BMW die Robert-Bosch-Straße vom Kreisverkehr beim McDonalds aus Heidenheim kommend in Richtung Stuttgart. Etwa 50 Meter nach dem Verlassen des Kreisverkehrs am Aalener Dreieck geriet der BMW auf der regennassen Fahrbahn infolge nicht angepasster Geschwindigkeit ins Schleudern und prallte rechtsseitig gegen die Leitplanke. Anschließend entfernte sich der 23-Jährige unerlaubt von der Unfallstelle ohne sich um den Schaden zu kümmern.

Der 23-Jährige setzte seine Fahrt bis zur nächstgelegenen Tankstelle fort und verständigt von dort einen Abschleppdienst. Eine aufmerksame Zeugin beobachtete den Unfall und meldete den Schaden an der Leitplanke der Polizei. In der Folge konnte der Fahrer noch an der Tankstelle angetroffen und zur Verantwortung gezogen werden. An der Leitplanke entstand ein Schaden in Höhe von rund 1000 Euro - am BMW ein wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von etwa 5000 Euro.

© Gmünder Tagespost 11.10.2020 13:36
3831 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.

Anmeldung zum E-Mail-Newsletter aus der Redaktion

Die wichtigsten und interessantesten Meldungen des aktuellen Tages aus der Redaktion direkt in Ihr E-Mail-Postfach – täglich und kostenlos jeden Abend.

Jetzt kostenlos anmelden

Aktuelle Meldungen direkt auf Ihr Handy