Tödlicher Unfall bei Rötlen

Der Fahrer ist in Folge eines medizinischen Notfalls gegen einen Baum gefahren.

  • Foto: jku

Ellwangen. Wie die Polizei am Dienstagvormittag mitteilt, ist es gegen 10.14 Uhr zu einem tödlichen Unfall zwischen Rötlen und der Landesstraße 1060 gekommen. Laut Polizei ist ein Senior gegen einen Baum gefahren, wobei das Fahrzeug in Flammen aufging. Der Fahrer sei trotz Reanimationsversuchen gestorben. Der Verbindungsweg von Rötlen zur L1060 ist nach vorübergehender Sperrung wieder freigegeben.

Gegen 10.15 Uhr war der 70-jähriger Opel-Fahrer von Rötlen kommend auf einem Gemeindeverbindungsweg in Richtung L1060 unterwegs. Dabei kam er vermutlich in Folge eines medizinischen Notfalls nach links von der Fahrbahn ab und fuhr frontal auf einen Baum. Der 70-Jährige wurde durch zwei vorbeikommende Autofahrer aus seinem Fahrzeug gezogen und bis zum Eintreffen eines Notarztes reanimiert. Der Notarzt versuchte ebenfalls den Mann  zu reanimieren, musste allerdings dann den Tod des Mannes feststellen. Das Unfallauto fing durch den Verkehrsunfall Feuer und brannte letztlich vollständig aus. Das Feuer wurde durch die Feuerwehr gelöscht. Es entstand ein Sachschaden von etwa 5000 Euro.

© Gmünder Tagespost 13.10.2020 15:45
15254 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.

Anmeldung zum E-Mail-Newsletter aus der Redaktion

Die wichtigsten und interessantesten Meldungen des aktuellen Tages aus der Redaktion direkt in Ihr E-Mail-Postfach – täglich und kostenlos jeden Abend.

Jetzt kostenlos anmelden

Aktuelle Meldungen direkt auf Ihr Handy