Der erste Blick aus dem Bau

  • Die Erdmännchen Familie im Zoo in Duisburg hat Nachwuchs bekommen. Foto: I. Sickmann/Zoo Duisburg/dpa
Ein neugeborenes Erdmännchen hat sich im Duisburger Zoo zum ersten Mal aus seinem Bau gewagt – um dann sofort wieder in die unterirdische Höhle zu verschwinden. Bereits vor Wochen hatte Mutter „Sophie“ das Junge zur Welt gebracht. Die erste Zeit nach der Geburt verbringen die Tiere, die zunächst blind und nackt sind, im schützenden Bau. Frühestens nach etwa zwei Wochen verlassen die kleinen Raubtiere ihre Höhle. Viel Geduld und Glück brauchen Zoobesucher deshalb, um das Junge zu sehen. Erst im Februar waren zwei neue Weibchen aus dem Zoo Halle nach Duisburg gekommen, Mitte Juni folgte Erdmann „Elvis“. Das Junge sei der erste Nachwuchs in der neu gegründeten Familie. Foto: I. Sickmann/Zoo Duisburg/dpa
© Südwest Presse 17.10.2020 07:45
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.

Anmeldung zum E-Mail-Newsletter aus der Redaktion

Die wichtigsten und interessantesten Meldungen des aktuellen Tages aus der Redaktion direkt in Ihr E-Mail-Postfach – täglich und kostenlos jeden Abend.

Jetzt kostenlos anmelden

Aktuelle Meldungen direkt auf Ihr Handy