Mehr als respektlos

Zum Thema Vandalismus am St. Salvator in Schwäbisch Gmünd:

Wie abgebrüht und respektlos muss man eigentlich sein um so einen Vandalismus wie an der St. Salvator-Kapelle zu begehen? Meiner Meinung nach ist es auch im Grundgesetz vermerkt, dass Menschen in ihren religiösen Gefühlen nicht verletzt werden dürfen, egal welcher Religion. Ich war in meinen religiösen Gefühlen tief verletzt, als ich den Artikel über den Vandalismus gelesen habe.

© Gmünder Tagespost 26.10.2020 20:54
1201 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben

Kommentare

Christine Fuchs

Ventilator schrieb am 31.10.2020 um 10:57

Googel, "50 Jugendliche randalieren in Wiener Kirche" ;auch Österreich hat diese Sorge. Leider.

Und der Staat schaut zu.  Hat Angst ......Vieles über nimmt unser Staat von Amerika.  Ein halbes Jahr im Erziehungscamp Modell Amerika,  würde Wunder vollbringen. 

Ventilator

Googel, "50 Jugendliche randalieren in Wiener Kirche" ;auch Österreich hat diese Sorge. Leider.

Christine Fuchs

Hallo Frau Hägele,  der Vandalismus nimmt zur Zeit überall zu. Im Privatbereich ist es uns letzte Woche auch passiert. Ich nehme an, das es sich hier bei den  Tätern  um gelangweilte und geistig zurück gebliebene Jugendliche handelt. Denn sich an einem religiösen  Ort zu vergreifen, das zeugt von  grosser Respektlosigkeit.

Ich stelle mir die Reaktion der Medien vor,  wenn sich die Täter an einer Moschee vergriffen hätten. Da wäre sicher ein grosser Aufschrei der Empörung gekommen. 

Anmeldung zum E-Mail-Newsletter aus der Redaktion

Die wichtigsten und interessantesten Meldungen des aktuellen Tages aus der Redaktion direkt in Ihr E-Mail-Postfach – täglich und kostenlos jeden Abend.

Jetzt kostenlos anmelden

Aktuelle Meldungen direkt auf Ihr Handy