Gaskartusche fängt Feuer und lässt Auto in Flammen aufgehen

Feuerwehr Ein Mann wirft die vermeintlich leere Gaskartusche aus der Garage, die dann sein Auto in Flammen aufgehen lässt. 

Schwäbisch Gmünd. Zu einem Fahrzeugbrand ist die Gmünder Feuerwehr am Dienstag ausgerückt. Wie die Polizei berichtet, hat ein Autobesitzer Im Meisenweg am Nachmittag in einer Garage eine Gaskartusche an einer Lötlampe gewechselt. Die vermeintlich leere Gaskartusche fing Feuer, woraufhin der Mann den brennenden Gegenstand aus der Garage warf. Dieser setzte anschließend sein davor stehendes Auto in Brand, an dem Sachschaden in Höhe von 5000 Euro entstand. Die örtliche Feuerwehr war mit fünf Mann im Einsatz.

© Gmünder Tagespost 10.11.2020 15:35
2094 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.

Anmeldung zum E-Mail-Newsletter aus der Redaktion

Die wichtigsten und interessantesten Meldungen des aktuellen Tages aus der Redaktion direkt in Ihr E-Mail-Postfach – täglich und kostenlos jeden Abend.

Jetzt kostenlos anmelden

Aktuelle Meldungen direkt auf Ihr Handy