Kein Test trotz Verdacht

Corona Eine Frau aus dem Ostalbkreis wartet Tage lang auf ein Ergebnis.

Schwäbisch Gmünd. Bereits letzte Woche bekam eine Frau aus dem Ostalbkreis Bescheid, dass eine Kontaktperson positiv auf das Coronavirus getestet worden ist. „Wir haben dann die Bereitschaftsnummer angerufen und wurden an ein Klinikum weitergeleitet“, berichtet die Betroffene. Dort angekommen erhielt sie die ernüchternde Nachricht: Am Wochenende werden keine Tests vorgenommen. „Dann sind wir am Montag zum Hausarzt gegangen“, erinnert sie sich. Tage später, während sie in Quarantäne ist, wartet sie immer noch auf das Testergebnis – und ist empört. „Meine Tochter wohnt in Konstanz und hatte einen Tag später ihr Ergebnis.“ Ein Anruf bei dem Arzt, der den Abstrich genommen hat, zeigt, dass die Labore wohl überlastet sind. „Neben mir warten wohl 80 Leute auf ein Ergebnis“, erzählt die Frau. „Es kommt immer darauf an, über welches Labor alles abläuft“, sagt Susanne Dietterle, Sprecherin des Landratsamts Ostalbkreis, dazu. Denn das Landratsamt selbst habe keinen Einfluss auf die Tests.

© Gmünder Tagespost 10.11.2020 16:44
8809 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben

Kommentare

Achim Alexander

Dass viele "Coronateststellen" überlastet sind, ist mir klar. Dennoch finde ich, läuft vieles falsch und ich wundere mich manchmal, dass es nicht noch mehr Fallzahlen gibt....

Anmeldung zum E-Mail-Newsletter aus der Redaktion

Die wichtigsten und interessantesten Meldungen des aktuellen Tages aus der Redaktion direkt in Ihr E-Mail-Postfach – täglich und kostenlos jeden Abend.

Jetzt kostenlos anmelden

Aktuelle Meldungen direkt auf Ihr Handy