Autofahrerin fährt Mutter mit Kind an

Blaulicht Mitten auf dem Fußgängerüberweg ist eine Mutter mit ihrem Sohn am Freitagabend angefahren worden. Die Unfallverursacherin war zuvor alkoholisert über eine rote Ampel gefahren. 

  • Sujetbild: Markus Brandhuber/Ostalb Network Reporterdienste via www.onw-images.de

Welzheim. Am späten Freitagnachmittag, gegen 17.27 Uhr, kam es zu einem schweren Verkehrsunfall in der Friedrich Bauer-Straße in Welzheim. Wie die Polizei mitteilte, wollte eine 37-Jährige  mit ihrem 7-jährigen Sohn einen Fußgängerüberweg bei Grün überqueren. Zu diesem Zeitpunkt näherte sich eine 56-jährige Honda-Lenkerin dem Fußgängerüberweg. Sie missachtete das Rotlicht an dem Fußgängerweg und stieß frontal mit der 37-Jährigen zusammen. Bei der Kollision mit dem Pkw wurde die 37-jährige schwer verletzt. Ihr 7-jähriger Sohn erlitt zum Glück nur leichte Verletzungen.

Bei der Unfallaufnahme stellte die Polizei fest, dass die 56-Jährige erheblich unter alkoholischer Beeinflussung stand. Sie musste sich laut Polizei einer Blutentnahme unterziehen und ihr Führerschein wurde einbehalten.

© Gmünder Tagespost 14.11.2020 08:45
5095 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben

Kommentare

In my humble opinion

Fam Wagenblast schrieb am 14.11.2020 um 22:10
... Dann, wenn das Rasen, egal ob innerhalb und außerhalb von Ortschaften, härter bestraft wird. Aber das wird nicht passieren solange die CSU das Verkehrsministerium hat.

Diese 'Forderung' passt nun so gar nicht zum Inhalt des Artikels. Besoffen am Steuer und Rotlichtverstoß hat überhaupt nichts mit "rasen" zu tun, wobei dazu offen ist, was "rasen" überhaupt sein soll. Der Begriff "nicht angepasste Geschwindigkeit" beschreibt die Ursache für Unfälle genauer.

Fam Wagenblast

Häberle & Pfleiderer schrieb am 14.11.2020 um 10:24

Führerschein,

hoffentlich für den Rest des Lebens weg * 

wann werden endlich die Alkohol Delikte im Straßenverkehr härter geandet und solchen Unverbesserlichen das Fahren mit Kraftfahrzeugen auf Dauer verboten  ? *** 

Dann, wenn das Rasen, egal ob innerhalb und außerhalb von Ortschaften, härter bestraft wird. Aber das wird nicht passieren solange die CSU das Verkehrsministerium hat.

Häberle & Pfleiderer

Führerschein,

hoffentlich für den Rest des Lebens weg * 

wann werden endlich die Alkohol Delikte im Straßenverkehr härter geandet und solchen Unverbesserlichen das Fahren mit Kraftfahrzeugen auf Dauer verboten  ? *** 

Anmeldung zum E-Mail-Newsletter aus der Redaktion

Die wichtigsten und interessantesten Meldungen des aktuellen Tages aus der Redaktion direkt in Ihr E-Mail-Postfach – täglich und kostenlos jeden Abend.

Jetzt kostenlos anmelden

Aktuelle Meldungen direkt auf Ihr Handy