Kommentar Dorothee Torebko zur Zweisitzplatz-Idee in Zügen

Völlig unausgegoren

  • Dorothee Torebko Foto: NBR
Abstand halten ist das Gebot der Stunde. Das Bundesinnenministerium nimmt es mit dieser Corona-Maßnahme sehr genau und hat sich ausgedacht, dass Beamte bei Bahn-Dienstreisen besonders viel Abstand halten sollen. Statt nur eines Sitzplatzes soll der Beamte zwei Sitzplätze für sich buchen dürfen. Klingt nach viel Sorgfalt. Doch die Idee ist unausgegoren.

Erstens gilt Reisen mit ICE und IC als sicher. Das hat Bundesverkehrsminister Scheuer stets betont. Es gibt ein strenges Hygienekonzept, Maskenpflicht, und die Mitarbeiter weisen die Reisenden darauf hin, sich gegebenenfalls auseinanderzusetzen.

Zweitens ist die Zweisitzplatz-Regelung unnötig. Wer in den vergangenen Wochen mit dem Zug unterwegs gewesen ist, weiß: Die Fernzüge sind leer. Die Bahn spricht von einer durchschnittlichen Auslastung von bis zu 25 Prozent. Sie hat das Reservierungssystem so umgestellt, dass Einzelplätze nur noch am Fenster gebucht werden können, so dass der Nachbarplatz am Gang frei bleibt.

Drittens gibt es ein rechtliches Problem. Nicht beanspruchte Reservierungen verlieren nach 15 Minuten ihre Gültigkeit. Das steht so in den Beförderungsbedingungen der Bahn geschrieben, die daran nicht rütteln will.

Schlussendlich stellt sich die Frage: Warum soll die Regelung nur für Beamte gelten? Das Innenministerium kann sich zwar vorstellen, dass die Zweitsitzplatz-Idee auch für Dienstreisende privater Unternehmen gelten könnte, doch was ist mit dem allein reisenden Rentner? Der Fairness halber sollte auch ihm ein zweiter Sitzplatz zur Verfügung gestellt werden. Oder aber man lässt die Idee wieder in der Schublade verschwinden, wo sie hingehört.
© Südwest Presse 21.11.2020 07:45
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.

Anmeldung zum E-Mail-Newsletter aus der Redaktion

Die wichtigsten und interessantesten Meldungen des aktuellen Tages aus der Redaktion direkt in Ihr E-Mail-Postfach – täglich und kostenlos jeden Abend.

Jetzt kostenlos anmelden

Aktuelle Meldungen direkt auf Ihr Handy