Spur führt nach Krefeld

3000 Euro Belohnung für Hinweise im Vermisstenfall Gaienhofen.
Im Fall eines seit Sommer 2019 vermissten Mannes aus Gaienhofen (Kreis Konstanz) hat die Staatsanwaltschaft eine Belohnung von 3000 Euro ausgesetzt. Die Polizei interessiere sich nicht nur für Hinweise auf den Mann, der vermutlich tot sei, sondern wo im Juni oder Juli 2019 im Raum Krefeld Goldschmuck und andere Wertsachen angeboten oder verkauft wurden.

Polizei und Staatsanwaltschaft gehen von einem Tötungsdelikt aus, obwohl die Leiche fehlt. Derzeit führen laut der Polizei wieder Hinweise nach Krefeld. Dort werde es demnächst eine Flugblattaktion zu dem Fall geben.

Die Polizei hatte zwischenzeitlich drei Verdächtige, die der Drogenszene angehören, aus dem privaten Umfeld des Vermissten ermitteln können. Sie wurden aber wieder aus der Untersuchungshaft entlassen. Zwei von ihnen hielten sich nach dem Verschwinden des Mannes überwiegend, der dritte zumindest zeitweise in Krefeld auf. Von der Belohnung erhofft sich die Polizei Hinweise aus der Szene. dpa
© Südwest Presse 21.11.2020 07:45
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.

Anmeldung zum E-Mail-Newsletter aus der Redaktion

Die wichtigsten und interessantesten Meldungen des aktuellen Tages aus der Redaktion direkt in Ihr E-Mail-Postfach – täglich und kostenlos jeden Abend.

Jetzt kostenlos anmelden

Aktuelle Meldungen direkt auf Ihr Handy