Ein virtueller Nikolausmarkt im Dezember

Einzelhandel Der HGV Westhausen will nach der Absage ein anderes Format für diese Veranstaltung testen.

Westhausen. Da aufgrund der momentanen Lage der Nikolausmarkt des Handels- und Gewerbevereins Westhausen dieses Jahr ausfällt, will der Verein ein anderes Format für die Veranstaltung ausprobieren: Der Startschuss für den ersten virtuellen Nikolausmarkt in Westhausen ist gefallen. „Wir würden uns sehr freuen, wenn möglichst viele Betriebe teilnehmen“, sagt die HGV-Vorsitzende Caroline Momesso.

Die Plattform und Idee kommen von Martin Bauch. Beim Anklicken des nachfolgenden Links kommt man auf eine Beispielseite: https://my-fleckle.de/my-fleckle/nikolausmarkt-westhausen/

Die Internetseite ist noch nicht öffentlich freigeschaltet. Vorgesehen dafür ist der 1. Advent, 29. November.

Der Link zur Bespielseite: my-fleckle.de/my-fleckle/nikolausmarkt-westhausen/

© Gmünder Tagespost 24.11.2020 20:36
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.

Anmeldung zum E-Mail-Newsletter aus der Redaktion

Die wichtigsten und interessantesten Meldungen des aktuellen Tages aus der Redaktion direkt in Ihr E-Mail-Postfach – täglich und kostenlos jeden Abend.

Jetzt kostenlos anmelden

Aktuelle Meldungen direkt auf Ihr Handy