Lesermeinung

Zum Corona-Lockdown:

Wenn es gelingen soll, dass wir Weihnachten und Silvester im Kreise der Verwandten verbringen können, dann kommt es in den nächsten Wochen darauf an, die Zahl der Infektionen zu verringern. Deshalb sollten wir die Anweisungen unserer Regierung befolgen. (...) Die Coronaleugner und Untergangsbeschwörer wie Pegida, AfD und sonstige demokratiefeindliche Gruppierungen müssten praktikable Lösungen aufzeigen, wie wir sonst aus der Krise kommen können. Es sind demokratiefeindliche Aktionen. Die große Mehrheit der Bevölkerung müsste den Aktionen entschiedener entgegen treten.

Wehret den Anfängen.

© Gmünder Tagespost 27.11.2020 21:30
2170 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben

Kommentare

Karin Hofmann

Klarstellung zu meinem Kommentar vom 28.11., 16.53 Uhr:

Wie heute in der Presse zu lesen fand auf dem Hof der Greutschule eine Demo der Gegendemonstranten des Conora-Leugner-Zuges durch die Innenstadt statt. Von aussen betrachtet war nicht zu erkennen: Wer ist nun wer, besonders da die Anti-Corona-Demo und Vorträge auf dem Greutplatz stattfinden sollten. Keiner weiss mehr Bescheid.

Ich entschuldige mich hier deshalb bei den Gegendemonstranten, die auf dem Greutschulhof GEGEN die Coronaleugner protestierten und der Greutschule, die dies machbar gemacht hat, in aller Form und bitte um Verzeihung.

Danke an ALLE, die dort dabei waren!

Dass ein Protestzug der Conora-Leugner durch die Aalener Innenstadt, durch alle Strassen bis zum Greutplatz erlaubt wurde und möglich war  (bei, Stand 30.11.: 233 Neuinfektionen/7-Tage-Wert im OAK) sollte in Aalen bis zur höchsten Stelle hinterfragt und zum Politikum werden.

Und FAKT ist und an Sie, Herr Kuhne: Der Anticorona-Protest ging   N I C H T  von Rechtsradikalen aus! Es waren, lt. Medien, viele besorgte, "andere" Bürger der Mittel- bis Oberschicht und dazu die Bilder:

https://www.youtube.com/watch?v=nefp79ny_4Y

Diese gutsituierten, studierten und ehemaligen Rebellen der 70er-Jahre haben nicht verstanden, daß es hier nicht um Rebellion gegen politisch, vorgeschriebene Regeln geht, sondern um die Rettung von MENSCHENLEBEN. 

 

 

Karin Hofmann

W Dan schrieb am 28.11.2020 um 18:08

das hat nichts mit ablenken zu tun.

Ich finde den schlechtesten Eindruck bekommen unsere Kinder von unseren Politikern die sich auf nichts einigen können.

Hätte da einen Ausweg, wir lakieren das Virus mit Signalfarbe dann weiß jeder wenns kritisch wird, aber solange das nicht geht sollte man sich auf ein gemeinsames Vorgehen einigen und nicht nach Umgehungen dieser verlangen.

Den richtigen Eindruck und die Realität bekommen die Kinder zu sehen und zu hören auf ihrem bekannten Schulplatz vor ihrer Schule - bei einer Anti-Corona-Demonstration.

W Dan

das hat nichts mit ablenken zu tun.

Ich finde den schlechtesten Eindruck bekommen unsere Kinder von unseren Politikern die sich auf nichts einigen können.

Hätte da einen Ausweg, wir lakieren das Virus mit Signalfarbe dann weiß jeder wenns kritisch wird, aber solange das nicht geht sollte man sich auf ein gemeinsames Vorgehen einigen und nicht nach Umgehungen dieser verlangen.

Karin Hofmann

W Dan schrieb am 28.11.2020 um 14:02

Traurig aber wahr, heute geht es nur noch ums "ICH", schau dich doch um,

da versucht die Politik etwas zu beschließen und sofort heißt es aber ich brauch eine Ausnahmeregelung.

Hallo W Dan und an Herrn Kuhne (dem Initiator des threads, der uns immer noch weismachen will, daß das Problem die Rechtsradikalen sind),

lenken Sie nicht ab, W Dan und auch nicht SIE, Herr Kuhne,

ein interessanter Aspekt sind die Menschen, die gegen die Conora-Regeln protestieren. Wer sind sie? Es sind keine Rechtsradikalen, es ist eine Alternativ-Lobby. Vorne voran auch die Rudolf-Steiner-Anhänger/Waldorf-Lehrer... (was ja schon zu einer "Religion" gehört). Nicht umsonst werden, seit neuestem, Treffen für Anti-Corona-Demos, zumindest in Aalen, als Sammelpunkt Schulen für die Demonstrationen ausgesucht. So bei uns: Die Greutschule (wo heute eine Anti-Corona-Demo auf dem Pausenhof stattfand) und die Bohlschule, bei der die Versammlung zur "City-Umrundung" stattfinden sollte. 

D.h.: Man involviert die Kinder an diesen "Schulschauplätzen", in ihrem Pausenhof, an ihrer Schule, bewusst und gewollt um auf die Conora-Lüge aufmerksam zu machen. Wie sollen sich dann Kinder weiterhin an die Regeln halten? Darüber, für alle, gilt es nachzudenken.

Bewusst und gewollt wurden diese Plätze ausgesucht. Die Polizei war präsent, hat beobachtet. Was bedeutet das für die vielen Kinder, die dabei waren? Ihnen wird dann suggeriert: "Schau, das ist unser Staat, wir dürfen uns hier nicht treffen". Die Kinder haben Angst. Es ist eine bewusste Manipulation der Kinder im Grundschulalter (Greutschule), daß der Staat der Feind ist, gegen den es zu rebellieren gilt, gegen den man kämpfen muss - und deshalb politisch höchst brisant. Aber ERLAUBT! 

Die Lehrer in der Greutschule haben am Montag ein Problem. Sie müssen die Conora-Regeln, zu Recht, umsetzen. Kein Schüler glaubt ihnen, respektiert die Regeln, die Lehrer der Greutschule sind die Leidtragenden. 

Es war heute, von weitem betrachtet für mich dort: Ein einmaliges politisches, gesundheitliches und gesellschaftliches Sci-Fi-Erlebnis. Eine NEUE, politische, selbständige, mächtige Ära wurde geschaffen. Das alles ist, FAKT: Nur in Deutschland in der - um zum Ausgangspunkt zu kommen: Lebensbedrohenden Conorainfektionskrise - möglich.

Gesellschaftsmässig, durch die Überzahl der "Intelligenten" Conora-Gegner trennt sich in dieser Krise die "Spreu vom Weizen". Heisst: Wir Dummen, die den Regeln nachgehen WERDEN und SIND die Dummen!!! 

 

W Dan

Karin Hofmann schrieb am 28.11.2020 um 13:19

Nun, da gibt es doch auch Möglichkeiten! 

Mein Vater war 7 Jahre in russischer Gefangenschaft, wahrscheinlich dachte er das Gleiche! Er hat sich arrangiert und wurde 92.

Es geht i.M. nicht ums eigene EGO: ICH möchte, ICH will.

Traurig aber wahr, heute geht es nur noch ums "ICH", schau dich doch um,

da versucht die Politik etwas zu beschließen und sofort heißt es aber ich brauch eine Ausnahmeregelung.

Karin Hofmann

EM schrieb am 28.11.2020 um 11:22

In einer solchen Welt möchte ich nicht leben!

Nun, da gibt es doch auch Möglichkeiten! 

Mein Vater war 7 Jahre in russischer Gefangenschaft, wahrscheinlich dachte er das Gleiche! Er hat sich arrangiert und wurde 92.

Es geht i.M. nicht ums eigene EGO: ICH möchte, ICH will.

W Dan

Sind wir auf einmal alle Virologen?

Bislang brauchte man, um Virologe zu werden, ein Universitätsstudium der Humanmedizin und daran anschließend eine weiterführende Facharztausbildung für Mikrobiologie, Virologie und Infektionsepidemiologie, die weitere 5 Jahre dauert.

Stattdessen wird nun jedem, der nachweisen kann, dass er in den letzten sechs Monaten mindestens fünf Enthüllungsvideos (Mindestlänge: je 7 Minuten) und einem Livestream von einer Corona-Demo (Mindestlänge: 90 Minuten) angeschaut sowie mindestens sieben medizinische Fachbegriffe gegoogelt hat, ein entsprechender Facharzttitel zuerkannt.

Beim lesen der verschiedenen Kommentare vermittelt sich der Eindruck dass so langsam alle in Verschwörungstheorien abschweifen.

Karin Hofmann

EM schrieb am 28.11.2020 um 11:22

In einer solchen Welt möchte ich nicht leben!

Tja, da müssen wir ALLE durch. Weitermachen, das Beste draus machen, solange es geht. Niemand hat uns versprochen, daß unsere Welt immer schön und sicher ist!

Viel Kraft und Mut für die Zukunft wünsche ich Ihnen.

Karin Hofmann

Ein Nachtrag noch, Herr Kuhne,

noch ein Tip zu Ihren "Überlegungen": Können Sie sich vorstellen, daß Religionsgemeinschaften auf "diesen Zug" ausgesprungen sind? Statt "Querdenker" "Freidenker"? Oder BEIDES? Viele freiheitliche Religionen von "Freikirche"...bis...gehen davon aus, daß wir uns selbst heilen können, wir müssen uns nur mit diesem Gott verbinden. Dann passiert uns nichts, dann sind wir stark. "GOTT will Freiheit, für alle Menschen. GOTT beschützt. Wenn es mir durch GOTT bestimmt ist, dann sterbe ich in Frieden. Ich lasse los. Ich glaube Regierenden, menschlichen Regierungswesen nicht. Durch meine Stärke mit Gott bin ich frei und kann alles". Die Privatanzeigen in der Presse "Gott hilft" zeugen davon.

Für mich bestehen diese neuen Demonstrationen für Freiheit zu 50% aus Menschen dieser "Religionsgemeinschaften". Dies ist eine neue, unterschätzte, bisher nicht gesehene, aber reale Gefahr.

Ein Tip noch: Auch die Rudolf Steiner-Waldorf-Szene sieht die Einschränkungen und Auflagen als nicht gerechtfertigt!

Karin Hofmann schrieb am 28.11.2020 um 11:01

Hallo EM,

das passiert doch schon: in IHREM Sinne, EM: In Hildburghausen, in anderen Städten...die Menschen befreien sich von den Masken, dem Abstand und allen Gesundheitsregeln und von der Angst. In Ihrem Sinne wachen die Menschen endlich auf. Man könnte dies bewusste Körperverletzung nennen.

Hallo Frau Hofmann,

auch wenn Sie mir eine solche Haltung immer wieder vorwerfen wird es nicht zutreffender. Ich habe nie bestritten, dass SarsCov2 existiert und ja es gibt auch schwere und tw. tödliche Covid19-Fälle. Ja und wir halten uns auch an Hygieneregeln und stärken unser Immunsystem. V.a VITAMIN D!!

Ich bin jedoch überzeugt, dass diese mediale Pandemie von den Eliten benutzt wird, um Angst und Schrecken in der ganzen Welt zu stiften und eine lang geplante Agenda umzusetzen. Hierfür gibt es genug stichhaltige Beweise.

Der Lockdown wird minimum bis ins Frühjahr gehen. Dann bricht die Wirtschaft zusammen und wir werden eine Pleitewelle und eine Finanzkrise in einem unvorstellbaren Ausmaß erleben. In der Folge werden sich die Fiatwährungen verabschieden und die meisten Ersparnisse in Luft auflösen. Dann sind die Menschen soweit, dass sie jeder Hilfe annehmen. Und dann kommt es: das "bedingungslose" Grundeinkommen. Am Ende werden die Menschen abhängige Sklaven sein und nichts mehr besitzen. So sehe ich den Plan der Eliten in aller Kürze. Alles nachzulesen beim WEF!

In einer solchen Welt möchte ich nicht leben!

Karin Hofmann

EM schrieb am 28.11.2020 um 10:40

Wann beginnen wir Menschen endlich aufzuwachen und uns aus der Angst zu befreien?

Hallo EM,

das passiert doch schon: in IHREM Sinne, EM: In Hildburghausen, in anderen Städten...die Menschen befreien sich von den Masken, dem Abstand und allen Gesundheitsregeln und von der Angst. In Ihrem Sinne wachen die Menschen endlich auf. Man könnte Ihren obigen Aufruf einen Aufruf zur bewussten Körperverletzung nennen.

Wann beginnen wir Menschen endlich aufzuwachen und uns aus der Angst zu befreien?

Der Gründer des World Economic Forum, Klaus Schwab, der seit 1971 in jedem Januar die globale Elite im Schweizer Skiort Davos versammelt. In seinem Buch heißt es unter anderem: „Viele von uns fragen sich, wann wir wieder zur Normalität zurückkehren werden [nach Corona]. Die kurze Antwort lautet: nie.“!!

Die meisten Menschen glauben immer noch, dass es in der Corona-Krise um Gesundheitsfragen geht und ein Großteil von ihnen hofft darauf, dass der Alptraum der vergangenen Monate bald vorbei ist. Um es kurz zu machen: Ihr Glaube trügt und sie hoffen vergebens.

Weder ist die von der WHO ausgerufene Pandemie so bedrohlich wie sie vielfach dargestellt wird, noch ist den Politikern die Gesundheit von uns allen plötzlich so wichtig, dass sie ihr alles andere unterordnen. Tatsächlich wird die Pandemie dazu benutzt, um eine Agenda zu verwirklichen, die ohne sie wohl kaum durchzusetzen wäre.

Wer meint, das höre sich nach Verschwörungstheorie an, der sollte einen Blick in das im Juli erschienene Buch „Covid 19 – The Great Reset“ werfen. Autor ist der Gründer des World Economic Forums, Klaus Schwab, der seit 1971 in jedem Januar die globale Elite im Schweizer Skiort Davos versammelt. In seinem Buch heißt es unter anderem: „Viele von uns fragen sich, wann wir wieder zur Normalität zurückkehren werden. Die kurze Antwort lautet: nie.“ Und weiter: „Die Welt, wie wir sie in den ersten Monaten von 2020 kannten, gibt es nicht mehr. Sie hat sich im Kontext der Pandemie aufgelöst.“

Angela Merkel hat es ganz unverblümt ausgesprochen! “Wir werden unsere gesamte Art zu Leben in den nächsten 30 Jahren verlassen.“ !

Und wer auf die offizielle Homepage vom World Economic Forum geht, denkt, er liest die verschärfte Variante von 1984.

Wollen wir und unsere Kinder das wirklich erleben? Diese Frage sollte sich jeder selbst beantworten.

Karin Hofmann

Sehr geehrter Herr Kuhne,

Ihre Vermutung, Ihre Öffentlichmachung, daß "Conoraleugner" wie Pegida, AfD und sonstige demokratiefeindlichen Gruppierungen die Hauptpersonanzahl der Anti-Conora-Demonstrationen sind ist falsch. 

In Hildburghausen (i.M. hotspot mit Ü600 Infektionen) hatten sich am Mittwochabend ungeachtet geltender Ausgangsbeschränkungen 400 Menschen versammelt. Sie zogen laut Polizei singend und mit Sprechchören wie „Friede, Freiheit, Demokratie“ durch die Stadt. Auf Bildern der Demonstration, mitten in Hildburghausen, ist zu sehen, daß die Demonstranten (die auch mit kleinen Kindern angereist sind) nicht das Schema der Rechten und der Pegida erfüllen. Auch im Polizeibericht ist erfasst, dies wurde auch öffentlich gemacht, daß diese Demo nicht von der rechten Szene ausging. Genausowenig wie Demonstrationen in anderen Städten! Bitte informieren Sie sich dazu eingehend. Die Bilder des Demonstrationszuges mit 400 Menschen in Hildburghausen können Sie im Internet abrufen. Sie sehen dort: Normale Menschen und - sehr viele "alternative", freiheitsliebende Frauen.

Die Anticonora-Regeln-Demonstrationsbewegungen (wie auch in Alfdorf...) werden i.d. Zwischenzeit von einer "Alternativen-Freiheits-Frieden-Demokratie-Lobby" der Gutsituierten organisiert, die die Regeln des AHA und die Regeln unseres Landes nicht akzeptieren. Das hat sich geändert. Informieren Sie sich, bitte, über die Teilnehmer dieser und aller zukünftigen Demonstrationen. Für diese sogenannte "Deutsche-Alternative-Rebellenszene gegen unsere Lockdown-Auflagen" sollten Sie den Spruch anwenden: "WEHRET DEN ANFÄNGEN".

Anmeldung zum E-Mail-Newsletter aus der Redaktion

Die wichtigsten und interessantesten Meldungen des aktuellen Tages aus der Redaktion direkt in Ihr E-Mail-Postfach – täglich und kostenlos jeden Abend.

Jetzt kostenlos anmelden

Aktuelle Meldungen direkt auf Ihr Handy