Der Ellwanger Stadtfuchs wurde am Bahnhof eingefangen

Tierwelt Der Stadtaufenthalt des Fuchses, der schon seit etlichen Tagen in Ellwangen auffiel, ist beendet: Am frühen Samstagnachmittag gelang es dem Jagdpächter, das Tier in der Bahnhofsstraße lebend einzufangen. Am Vormittag schon hatten Passanten den Fuchs in der Innenstadt gesehen und die Polizei verständigt. Der sei vom Fuchseck erst in Richtung Rathaus, dann zum Amtsgericht gelaufen, so die Mitteilung des Aalener Polizeireviers. Danach habe sich das Tier zielstrebig in Richtung Bahnhofstraße begeben, Ganz kurz stellte sich der Fuchs noch einem Fototermin in der Gartenanlage einer Hausgemeinschaft, um anschließend den Jagdpächter längere Zeit auf Trab zu halten. Letztlich hatte dier Jagdpächter den längeren Atem: Er erwischte Meister Reineke und brachte das Tier in den Wald, so die Polizei. Text/Foto: Charlotte Braig

© Gmünder Tagespost 30.11.2020 15:05
4972 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.

Anmeldung zum E-Mail-Newsletter aus der Redaktion

Die wichtigsten und interessantesten Meldungen des aktuellen Tages aus der Redaktion direkt in Ihr E-Mail-Postfach – täglich und kostenlos jeden Abend.

Jetzt kostenlos anmelden

Aktuelle Meldungen direkt auf Ihr Handy