Kein ganz schlechtes Jahr für Agrarbranche

  • 2020 gut im Geschäft: Butterproduktion in einer Molkerei. Foto: Thomas Frey/dpa
Die Agrarbranche in Deutschland ist trotz schwieriger Umstände gut durch das Jahr 2020 gekommen. Der Umsatz sank gegenüber 2019 leicht um 1,7 Prozent auf geschätzt 234 Milliarden Euro. Mit Ernährung, dem größten Teil der Agrarbranche, wurde mit geschätzt 186,3 Milliarden Euro sogar ein Rekordumsatz erzielt. Das zeigt eine Studie des Beratungsunternehmens Ernst & Young (EY) und der Universität Göttingen. Das Jahr war nicht nur wegen Corona schwierig, sondern auch wegen der Schweinepest, weswegen China als Kunde ausfällt. dpa
© Südwest Presse 13.01.2021 07:45
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.

Anmeldung zum E-Mail-Newsletter aus der Redaktion

Die wichtigsten und interessantesten Meldungen des aktuellen Tages aus der Redaktion direkt in Ihr E-Mail-Postfach – täglich und kostenlos jeden Abend.

Jetzt kostenlos anmelden

Aktuelle Meldungen direkt auf Ihr Handy