Leserbrief

Leserbrief zu „In Gmünd fehlt geeigneter Standort“

Herzlichen Dank für diese Bericht über kleinste Häuser, die sogenannten Tiny-Houses! Auch Gmünd wird einen geeigneten Standort finden, keine Frage.

Das vorherrschende Gefühl in der gegenwärtigen Konsumgesellschaft freilich ist „mehr ist mehr“.

„Weniger ist mehr“ gilt aber auch“: denn die Konsumgesellschaft ist nicht die Zukunft, sondern das Ende der Menschheit. Die Klimaschäden durch großflächiges Wohnen und Flächenfraß sind tödlich. Wir müssen zurück zu kleineren Einheiten.

© Gmünder Tagespost 15.01.2021 21:01
1212 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben

Kommentare

derleguan

Die richtige Antwort für die Gewinnung von bezahlbarem Wohnraum ist nicht mehr Bauland, sondern ein verantwortungsvoller Umgang mit der Fläche. Kleinere Häuser brauchen weniger Bodenfläche und sind günstiger. Zusammen mit innovativen Bauformen, wie zum Beispiel Tinyhouses, Häusern mit gemeinsamen Höfen oder gemeinsamen Gärten, können lebendige Siedlungen entstehen, bei denen die Gärten mehr Lebensqualität bieten als das übliche Abstandsgrün. 

Anmeldung zum E-Mail-Newsletter aus der Redaktion

Die wichtigsten und interessantesten Meldungen des aktuellen Tages aus der Redaktion direkt in Ihr E-Mail-Postfach – täglich und kostenlos jeden Abend.

Jetzt kostenlos anmelden

Aktuelle Meldungen direkt auf Ihr Handy