Leserbeitrag von Frieder Kohler

Hofmanns Erzählungen

.Zu https://www.schwaebische-post.de/1953628/  "Trump-Anhänger stürmen das Capitol" schrieb ich am 13.01.2021 um 23:05 Uhr  zu Frau Hofmanns Erzählungen:"Diese Sätze widme ich dem <Großjournalismus" Ihrer Prägung>  in der Hoffnung, dass Sie die Zeit nach Trump benützen können, dessen Weg nach "ganz oben" in Schrift, Bild und Ton nachzubereiten: Sie werden vieles finden, nur keine sachliche Neutralität!

In diesem Beitrag geht es nicht um die Phantastische Oper von Offenbach, sondern um die Vor- und Nachbereitung von "Trumps letztes Gefecht" (Themen und Hintergründe), das heute (21.01.2021) von 12.30 - 13.30 Uhr in phoenix auch für meine Zuseher (Erstwähler*Innen) als Arbeitsmaterial vorgesehen war.

Das Hauptthema lautet: Politik + Gangster = Politgangster!

Das Phänomen Trump sollte und soll weiter von den Jugendlichen und  Volljährigen in ihrem Umfeld von verschiedenen Seiten unter verschiedenen Aspekten betrachtet, analysiert und diskutiert werden!   Mit den folgenden Zeilen griff ich auf Sebastian Haffners Buch zurück, zu seinen "Anmerkungen zu Hitler" (verlegt bei Kindler 1978), damit die lernwilligen Teilnehmer und Leser*innen des o.a. links aus dem Effeff, d.h. sich besser mit dem Thema des präsidialen Populisten (Aufstieg und Fall?) Trump auskennen. Meine Beweggründe versuchte ich, nicht nur Frau Hofmann (mit 1 f) deutlich zu machen, jetzt zitiere ich von der Rückseite des Buches: "Mich persönlich, so schrieb im August 1977 eine dreizehnjährige Schülerin in einem Leserbrief an den <SPIEGEL>, wundert die Unwissenheit der Jugend nicht so sehr, weil ich - ehrlich gesagt - auch nicht so viel mehr weiß. Die dicken Wälzer würde ich gar nicht verstehen. Doch wenn mir jemand ein gute Hitlerbuch nennen würde, das nicht zu lang und nicht zu schwer ist, könnte das schon zum Abbau der Unwissenheit beitragen. Ich würde es sofort lesen"

.Eben diesem Bedürfnis, das aber keineswegs auf die junge Generation beschränkt ist, will der Autor entgegenkommen, und zwar durchaus nicht mit einer versimpelten Hitler-Biographie, sondern mit einer geordneten Auseinandersetzung!  

Die Bücher über den von mehreren Staatsanwälten verfolgten Staatsmann Trump werden in großer Zahl erscheinen, die schon vor Trump gespaltene Nation wird Sprüche wie diese hören, selbst aus möglichen Gerichtshallen:

"Er übergebe, abgesehen von dieser leidigen Pandemie, ein Land in bester Verfassung.  Was wir getan haben, ist in jeder Hinsicht erstaunlich", sagte er - und hat Recht! Er betet für seine Anhänger - und nimmt den "Atomkoffer" (Football) mit nach Florida!!!

© Frieder Kohler 21.01.2021 22:29
2160 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben

Kommentare

GR

Es ist doch nur süss wie sich Frau Hoffmann redlich bemüht provinziellen Input über den Ozean zu geben. Nehmen Sie es doch gelassen. Werten Sie es  als gutes Zeichen, dass Schüler und Auszubildende heut zutage noch Zeitung lesen. Das ist doch eine Provinzposse.die man amüsiert lesen kann.

grünspecht

Karin Hofmann schrieb am 27.01.2021 um 07:50

Meine Meinung ist und bleibt: Trump hat auch Gutes bewirkt. 

MIT DIESER ÖFFENTLICHEN HETZE DESHALB GEGEN MICH HIER IN DEN LESERMEINUNGEN

MUSS JETZT SCHLUSS SEIN!

Das sagt ja genau die Richtige.

Karin Hofmann

Meine Meinung ist und bleibt: Trump hat auch Gutes bewirkt. 

MIT DIESER ÖFFENTLICHEN HETZE DESHALB GEGEN MICH HIER IN DEN LESERMEINUNGEN

MUSS JETZT SCHLUSS SEIN!

fmayer

Hans-Jürgen Pfitzenmaier schrieb am 26.01.2021 um 19:24

Karin Hofmann schrieb am 26.01.2021 um 16:19

Hallo Herr Kohler,


"Das Hauptthema lautet: Politik + Gangster = Politgangster!

Das Phänomen Trump sollte und soll weiter von den Jugendlichen und Volljährigen in ihrem Umfeld von verschiedenen Seiten unter verschiedenen Aspekten betrachtet, analysiert und diskutiert werden!"

Frage: Kümmern Sie sich auch um die Politgangster Deutschlands? 

Frage: Warum halten Sie sich an den Politgangstern im Ausland so fest, anstatt hier in Deutschland noch Politgangstern (auch die Alt-Bundeskanzler wie Schröder) zu kümmern=

Frage: Können Sie, bitte, zu deutschen Politgangstern für Ihre Schüler, Jugendlichen und Volljährigen dazu auch eine Diskussion starten? Das wäre schön.

Frau Hofmann, Sie haben sich auf dieser Seite zu einer Plage entwickelt, die ich nicht mehr ertragen will. Sie überschätzen sich fast schon krankhaft. Gehen Sie bitte mal ein paar Tage in sich, vielleicht finden Sie sich wieder! Sie müssen mir nicht antworten, ich lese von Ihnen kein Wort mehr.

Vielen Dank Herr Pfizenmaier, endlich bringt es jemand auf den Punkt!

Hans-Jürgen Pfitzenmaier

Karin Hofmann schrieb am 26.01.2021 um 16:19

Hallo Herr Kohler,


"Das Hauptthema lautet: Politik + Gangster = Politgangster!

Das Phänomen Trump sollte und soll weiter von den Jugendlichen und Volljährigen in ihrem Umfeld von verschiedenen Seiten unter verschiedenen Aspekten betrachtet, analysiert und diskutiert werden!"

Frage: Kümmern Sie sich auch um die Politgangster Deutschlands? 

Frage: Warum halten Sie sich an den Politgangstern im Ausland so fest, anstatt hier in Deutschland noch Politgangstern (auch die Alt-Bundeskanzler wie Schröder) zu kümmern=

Frage: Können Sie, bitte, zu deutschen Politgangstern für Ihre Schüler, Jugendlichen und Volljährigen dazu auch eine Diskussion starten? Das wäre schön.

Frau Hofmann, Sie haben sich auf dieser Seite zu einer Plage entwickelt, die ich nicht mehr ertragen will. Sie überschätzen sich fast schon krankhaft. Gehen Sie bitte mal ein paar Tage in sich, vielleicht finden Sie sich wieder! Sie müssen mir nicht antworten, ich lese von Ihnen kein Wort mehr.

derleguan

Frau Hofmann, sie vergleichen schon wieder Äpfel mit Birnen. Es geht hier um die Privatschulden von Donald Trump, nicht um die Schulden der USA. Laut meiner kurzen Internetrecherche belaufen die sich auf 421 Millionen Dollar, bei der Deutschen Bank mehr als 400.000.000 Dollar. Wie viele Schulden Angela Merkel im Moment hat, konnte ich auf die Schnelle nicht herausfinden, aber das wird Frau Hofmann für uns erledigen. Donald Trump könnte aber noch aus etlichen anderen Gründen eine Gefängnisstrafe drohen. Wer sich näher darüber informieren will, was Trump alles verbrochen hat der sehe sich folgendes an:

https://www.derwesten.de/politik/donald-trump-gefaengnis-prozesse-staatsanwaltschaft-schulden-kredite-vergewaltigung-betrug-immunitaet-haft-justiz-gericht-usa-id230840224.html  

Frieder Kohler

W Dan schrieb am 22.01.2021 um 12:46

Auf jeden Fall ist die Überschrift gut gewählt.

https://www.schwaebische-post.de/politik/herrschaft-des-wahns/1956315/ auch hier passt nicht nur die Überschrift: "In den aufgeklärten Demokratien des Westens glaubten wir, diese düsteren Kapitel hinter uns gelassen zu haben – mit Errungenschaften wie Meinungs- und Medienvielfalt, Gewaltenteilung, Pluralität und Vertrauen in demokratische Institutionen" -ja,  das Zeitalter der Aufklärung ist nie zu Ende, lesen sie Roland Müller "Herrschaft des Wahns" weiter:<Die Psychologin Pia Lamberty bezeichnet den Umgang mit Desinformation und Verschwörungserzählungen als „eine der größten Herausforderungen dieses Jahrzehnts“.

An dieser Stelle verzichte ich auf ein Glaubensbekenntnis, denn ich erinnere mich, einmal gelesen zu haben (Oscar Wilde), dass die Götter, wenn sie uns strafen wollen, unsere Gebete erhören.

W Dan

Auf jeden Fall ist die Überschrift gut gewählt.

derleguan

Frau Hofmann, es geht in diesem Beitrag um den alten Präsidenten der USA, der heißt Donald Trump. Wenn Sie etwas über den neuen Präsidenten, der Joe Biden heißt berichten, wählen Sie doch bitte einen ganz neuen Leserbrief und hängen diesen nicht einfach hier an. Wir wollen keine Äpfel mit Birnen vergleichen!

derleguan

"Dass die meisten Medien Trump nicht leiden können und ihm weder verzeihen, dass er die Kandidatur der Republikaner gewonnen hat, noch dass er Hillary Clinton schlug, noch dass er manche Dinge anders gemacht hat als seine Vorgänger."

Noch immer gibt es Leute, die Öffentliche Medien mit Gefühlsmenschen verwechseln. Öffentliche Medien wie z.B. die ARD und ihre Landesanstalten bestehen aus tausenden von Menschen unterschiedlicher Gefühle. Die ARD ist keine einzige Person wie Frau Hofmann oder Donald Trump mit einem Gefühl. Viele dieser gelernten und zur Unabhängigkeit verpflichteten Journalisten haben festgestellt, dass Donald Trump eigentlich nur zerstört hat, was in jahrzehntelanger Arbeit von internationalen Politikern aufgebaut wurde. Vom Austritt aus dem Pariser Klimaabkommen bis zum Atomwaffenvertrag mit dem Iran hat Donald Trump in seiner Amtszeit immer nur zerstört. Das ist kein Gefühl, das ist eine Tatsache.
Das Coronavirus hat er zuerst verharmlost als eine "leichte Grippe", dann hat er seiner Bevölkerung empfohlen sich Desinfektionsmittel zu spritzen oder es einzunehmen. Er hat die Masken verhöhnt und selbst nachdem er sich bei einer Großveranstaltung im Weißen Haus angesteckt hat, noch immer nichts für den Schutz seiner US-Bürger getan. Das haben öffentliche Medien berichtet. Auch das sind Tatsachen. Der Aufruf zum Sturm des Capitols richtet sich gegen seine eigene Bevölkerung. Dass er Krieg gegen die eigene Bevölkerung geführt hat, ist meine Meinung, die Schlüsse, die ich aus den Berichten der öffentlichen Medien ziehe.
Auch würde ich nicht sagen, dass Donald Trump Dinge anders gemacht hat. Ich würde sagen, dass er seine ganze Amtszeit dazu missbraucht hat, eben wie ein Kleinkind, die Türmchen, die man mit ihm oder ohne ihn aufgebaut hat mit einem Handstreich zu zerstören, ohne etwas anderes aufzubauen. Er hat immer Grenzen des machbaren, gesellschaftliche Übereinkünfte, Konventionen überschritten um sie auszutesten. Einem kleinen Jungen hat man früher mit eine Ohrfeige gezeigt dass es so nicht geht. Jetzt hat er ja erst einmal so gigantische Schulden, die einem normal sterblichen von der Gesellschaft gar nicht ermöglicht würden. Mein Gefühl als Mensch ist, dass ich und alle anderen aus meinem Bekanntenkreis, diesen Politiker so gnadenlos satt haben. Und ich gebe die Hoffnung nicht auf, dass er für eines seiner Verbrechen doch noch juristisch belangt wird.      

Anmeldung zum E-Mail-Newsletter aus der Redaktion

Die wichtigsten und interessantesten Meldungen des aktuellen Tages aus der Redaktion direkt in Ihr E-Mail-Postfach – täglich und kostenlos jeden Abend.

Jetzt kostenlos anmelden

Aktuelle Meldungen direkt auf Ihr Handy