Nachruf

Pfarrer Bernhard Kurtz

  • Foto: privat

Oberkochen. Nach kurzer, schwerer Krankheit ist Bernhard Kurtz, von 1970 bis 1983 Pfarrer in Oberkochen, verstorben. Zusammen mit seiner Frau Doris hatte er das alte Pfarrhaus bewohnt. Nach zwei Jahren war er in das heutige Pfarrhaus in der Blumenstraße gezogen, das unter seiner Verantwortung gebaut worden war.
Gerne erinnern sich die Oberkochener an Kurtz‘ Einsatz für die Ökumene, die er seinerzeit zusammen mit dem inzwischen verstorbenen katholischen Pfarrer Jan Snoeren aufgebaut hatte. Viel Energie steckte Bernhard Kurtz in den evangelischen Kindergarten, den Aufbau der Kinderkirche und in die Seniorenarbeit mit den von ihm organisierten Freizeiten.
Bernhard Kurtz steckte Herzblut in seine Oberkochener Gemeinde. Nicht immer war die damalige Pfarrvikar-Stelle besetzt, sodass er über längere Zeit allein für die Gemeinde mit damals über 3000 Evangelischen verantwortlich war. Nach der Zeit in Oberkochen war Pfarrer Kurtz in Stuttgart-Feuerbach tätig, seinen Ruhestand verbrachte er in Fellbach-Schmiden. ls

© Gmünder Tagespost 24.01.2021 13:55
2250 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.

Anmeldung zum E-Mail-Newsletter aus der Redaktion

Die wichtigsten und interessantesten Meldungen des aktuellen Tages aus der Redaktion direkt in Ihr E-Mail-Postfach – täglich und kostenlos jeden Abend.

Jetzt kostenlos anmelden

Aktuelle Meldungen direkt auf Ihr Handy