Anzeige

Drei Schulen – alle Chancen!

Anmeldetermin für alle Schularten im Beruflichen Schulzentrum Schwäbisch Gmünd ist am Dienstag, 23. Februar von 14 bis 18 Uhr.
  • Teamarbeit spielt an der Kaufmännischen Schule eine wichtige Rolle.
  • Kreativität ist gefragt im 3-jährigen Berufskolleg Design, Schmuck und Gerät der Gewerblichen Schule.
  • Wirtschaft praxisnah: Schülerinnen und Schüler der Kaufmännischen Schule beim Planspiel Börse.
  • Technik, die begeistert in den modernen Werkstätten an der gewerblichen Schule.
  • Wissen weitergeben, wie hier zum Thema Sinne an der Remstalgartenschau 2019 in Schwäbisch Gmünd, auch das ist ein Teil des Lernens an der Agnes-von-Hohenstaufen-Schule.
  • Darum geht es an der Schule: Einen erfolgreichen Abschluss erreichen, wie hier die Schülerinnen und Schüler des Berufskollegs der Agnes-von-Hohenstaufen Schule. Fotos: Berufliches Schulzentrum

Schwäbisch Gmünd. Drei Schulen unter einem Dach bilden das Berufliche Schulzentrum Schwäbisch Gmünd. Unter der Maxime „kein Abschluss ohne Anschluss“ bieten die Agnes-von-Hohenstaufen Schule, die Gewerbliche Schule und die Kaufmännische Schule vielfältige Wege zu schulischen und beruflichen Abschlüssen:

  • Berufsvorbereitende Einrichtung (BVE) ist ein Gemeinschaftsangebot von Sonderpädagogischen Bildungs- und Beratungszentren (SBBZ) und Beruflichen Schulen
  • Duale Ausbildungsvorbereitung (AV dual) als Übergang in das Berufsleben und mit der Möglichkeit den Hauptschulabschluss zu machen oder zu verbessern
  • Fachschulreife („Mittlere Reife“) in der zweijährigen Berufsfachschule
  • Fachhochschulreife in den Berufskollegs
  • Allgemeine Hochschulreife (Abitur) in unterschiedlichen Profilen im Beruflichen Gymnasium

Optimale Lernbedingungen

Das Berufliche Schulzentrum Schwäbisch Gmünd bietet für viele berufsbezogene Bereiche optimale Bedingungen.

Die Gewerbliche Schule Schwäbisch Gmünd bietet für Schülerinnen und Schüler, die sich für die Schwerpunkte Gestaltung und Technik interessieren, ein vielfältiges Angebot an Möglichkeiten, sich zu qualifizieren. Mit modernem Unterricht und modernster digitaler Ausstattung in unseren Klassenzimmern, Laborräumen und Werkstätten werden die Schüler praxisnah auf die künftigen Anforderungen in der Arbeitswelt, im Studium und der Gesellschaft vorbereitet. So sind alle Schüler der vier TG-Profile mit Tablets ausgestattet. Die Auszubildenden in den Berufsfeldern Metall-, Elektro-, Fahrzeug- und Oberflächentechnik werden an modernen Maschinen ausgebildet. Die Friseurausbildung und die Ausbildungen im Nahrungsbereich finden ebenfalls in neuen Werkstätten statt.

Wir sehen in der Vielfalt der Biografien, Begabungen und Voraussetzungen unserer Schülerinnen und Schüler eine Chance, sie auf den bestmöglichen Abschluss vorzubereiten.“

Als Bestandteil von Ausbildung, Studium und Lebensalltag erwerben Schüler an der Kaufmännischen Schule Schwäbisch Gmünd wirtschaftliche Kenntnisse, praxisnah und international unterrichtet. Praxisnah zum Beispiel durch den Einsatz einer integrierten Unternehmenssoftware in den Übungsfirmen im Berufskolleg und in der Wirtschaftsschule oder anhand von Börsenspielen im Profil Finanzmanagement am Wirtschaftsgymnasium. International zum Beispiel im Berufskolleg Fremdsprachen mit Englisch und Spanisch oder am Wirtschaftsgymnasium mit dem Profil Internationale Wirtschaft, bei dem ein Teil des Unterrichtsfaches Wirtschaft auf Englisch unterrichtet wird. Digital sind die Schüler mit schuleigenen iPads ausgestattet. Im Zentrum unseres pädagogischen Handelns steht der Schüler mit seinen jeweiligen Erfahrungen und Voraussetzungen. Davon ausgehend werden Entwicklungsmöglichkeiten geschaffen.

In der Agnes-von-Hohenstaufen-Schule finden alle Schüler, die sich für die Schwerpunkte Gesundheit, Pflege, Soziales und Ernährung interessieren, passende Angebote. Für die Bereiche Gesundheit und Pflege hält die AvH bestens ausgestattete Praxisräume vor, in denen die Arbeit mit Säuglingen genauso gut eingeübt werden kann, wie die mit älteren Menschen. Für den Bereich Ernährung stehen gut ausgestattete Küchen und Chemielabors zur Verfügung. Die AvH versteht sich als Schule, in der die Stärken der Schülerinnen und Schüler gefördert werden können – ganz im Sinne des jeweiligen Ausbildungs- beziehungsweise Schulzieles.

Gemeinsames Angebot

Jede der drei Schulen hat ihren eigenen Profilbereich. Perfekt wird die Auswahl von Angeboten für die Schüler am Beruflichen Schulzentrum Schwäbisch Gmünd darüber hinaus durch die Kooperation aller drei Schulen. In vielen Bereichen wird gemeinsam Unterricht angeboten, dies ermöglicht unter anderem ein breites Fremdsprachenangebot und bei Interesse das Unterrichten von musischen Fächern wie Bildende Kunst und Musik. Im zentralen Bereich der Schule befinden sich außerdem Labore und Übungsräume für alle naturwissenschaftlichen Bereiche, die durch die drei Schulen gemeinsam genutzt werden.

Tolle Sportanlagen

Für die Sportler ist im Beruflichen Schulzentrum bestens gesorgt. Ein Stadion mit Rundlaufbahn und einer schönen Rasenspielfläche, ergänzt durch eine gut ausgestattete, dreiteilige Sporthalle, bietet für jeden, der Freude an der Bewegung hat, genau das Richtige.

Anmeldetermin für alle Schularten ist am Dienstag, 23. Februar von 14 bis 18 Uhr im Beruflichen Schulzentrum Schwäbisch Gmünd. Bei Bedarf ist zu diesem Termin eine individuelle Beratung möglich. Informationen in der unten stehenden Anzeige. pm

© Gmünder Tagespost 19.02.2021 16:17
518 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.

Anmeldung zum E-Mail-Newsletter aus der Redaktion

Die wichtigsten und interessantesten Meldungen des aktuellen Tages aus der Redaktion direkt in Ihr E-Mail-Postfach – täglich und kostenlos jeden Abend.

Jetzt kostenlos anmelden

Aktuelle Meldungen direkt auf Ihr Handy