Besser bei der Weltmeisterschaft als Gastgeber glänzen

"Kaum zu glauben, was ein Fußballspiel so alles auslösen kann! Da muss sich in der Tat die Politik einschalten, auch wenn nur einige vom Sportausschuss dies meinen! Ist ja auch verständlich, wenn in weniger als 100 Tagen Deutschlands Wohl und Weh vom Fußball abhängt und dabei die ganze (Fußball)-Welt zuschaut.
Wirklich? Nein, lieber Herr Barthle, auch wenn es sich um unsere Nationalmannschaft handelt und möglicherweise viel (zu viel) öffentliche Mittel im Spiel sind. Auch wenn Sie es gut meinten, und Herrn Klinsmann aus der Schusslinie (aus welcher eigentlich?) nehmen wollten. Das ist nicht primär ihre Aufgabe. Wir haben seit Jahren riesige nationale Baustellen, die kreativer und voll engagierter 'Architekten' bedürfen. Ob Arbeitslosigkeit, Gesundheitsreform, Rentenversicherung, Staatsverschuldung, Lohnnebenkosten, Bürokratismus etc., alles dringende nationale Anliegen. Da ist die Politik zu Recht gefordert! Da warten die Bürger auf Antworten. Dafür wurden Sie in erster Linie gewählt!
Klar habe auch ich mich über dieses 'Gurkenspiel' geärgert. Kein Einsatz, kein Kampf, wenn es denn schon an den spielerischen Mitteln mangelt. Doch deshalb nach Klinsmanns Konzept zu fragen? Nein, weder sein Konzept noch seine Auswahl, noch sein Engagement oder gar sein Auslandsaufenthalt sind die Ursachen. Da müssten, wie in vielen Bereichen unserer Gesellschaft, grundsätzliche Reformen her.
Wir sind nun mal im Fußball nur noch zweitklassig. Und deshalb geht die bundesdeutsche Welt nicht unter. Viel wichtiger ist, dass wir als Gastgeber glänzen, mit gutem Service, Freundlichkeit, Achtung des Andern und Hilfsbereitschaft. Wenn dies dann als Fazit eines Interviews in der 'Bild-Presse' steht, umso besser."
Hermann Kuon, Mutlangen
© Gmünder Tagespost 09.03.2006 00:00
681 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.

Anmeldung zum E-Mail-Newsletter aus der Redaktion

Die wichtigsten und interessantesten Meldungen des aktuellen Tages aus der Redaktion direkt in Ihr E-Mail-Postfach – täglich und kostenlos jeden Abend.

Jetzt kostenlos anmelden

Aktuelle Meldungen direkt auf Ihr Handy