Wurde Täter bei der Tat gestört?

Lauchheim. Ein Unbekannter hat versucht, in der Zeit zwischen vergangenen Freitag und Samstag den Kerzenopferstock der St.-Petrus-und-Paulus-Kirche in der Hauptstraße aufzubrechen. Er entfernte laut Polizei einen ca. 20 cm langen Stahlstift, mit dem das Vorhängeschloss gesichert war. Vermutlich wurde der Täter jedoch gestört und ließ von seinem Vorhaben ab. Das Schloss und auch der Stift sind seither verschwunden.
© Gmünder Tagespost 20.10.2009 03:06
167 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.