Ballon notgelandet

Auf dem Gelände eines Bauhofs musste am Donnerstag gegen 19.40 Uhr ein über 30 Meter hoher Heißluftballon notlanden. Die drei Insassen überstanden die unfreiwillige Landung unverletzt. Sie waren im Auftrag einer Firma zu Werbezwecken unterwegs. Ursache für die Notlandung dürfte ein technischer Defekt sein.
© Gmünder Tagespost 09.09.2003 00:00
357 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.