Waldorfschüler bei der Industrie

Aalen. Zum dritten Mal absolvierten Schüler der Waldorfschule Aalen ein zweiwöchiges Industriepraktikum, das Schulbildung und Arbeitspraxis verzahnen soll. Zum Abschluss berichtete jeder Zehntklässler über „sein“ Unternehmen, ergänzt um die persönlichen Erfahrungen in der Arbeitswelt Mit dem Industriepraktikum nahm die Waldorfschule vor drei Jahren Anregungen des „Arbeitskreises Schule und Wirtschaft“ auf.
© Gmünder Tagespost 07.04.2010 03:11
425 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.