Google löst das Problem nicht

Beschilderung der Aalener Friedhofstraße:
„Street View“ ist nicht das Allheilmittel im Chaos von Aalens Straßennamen. Was fehlt, sind vernünftige Straßenschilder und obligatorische Hausnummern, und die sind allemal billiger als eine teure, datengeschützte, schwenkbare 360-Grad-Kamera, auf einem hohen erschütterungsarmen Teleskopstativ inklusive Software. Einem „Nutzer am heimischen PC“ ist ohnehin nur dann gedient, wenn er selbigen besitzt und der schlaue Google die Hausnummern und Straßenschilder gleich mitliefert. Doch daran ist wohl nicht gedacht, denn dann wäre eine längst fällige Beschilderung an Ort und Stelle die nächstliegende Lösung. Ein eklatantes Beispiel für sparsamste Beschilderung ist die Friedhofstraße. Sie wird von mehr als 200 Anliegern bewohnt, erfordert ein hohes Orientierungsvermögen und dazu außerdem eine gute Ortskenntnis und sie biegt mindestens dreimal um die Ecke. Wohl dem Street-Viewer, der hier Ordnung schaffen muss. Drei ortskundige Aalener konnten mir nicht erklären wo und wie die Friedhofstraße verläuft. Dr. Rudolf Schlegelmilch, Aalen
© Gmünder Tagespost 19.05.2010 03:07
1145 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.

Anmeldung zum E-Mail-Newsletter aus der Redaktion

Die wichtigsten und interessantesten Meldungen des aktuellen Tages aus der Redaktion direkt in Ihr E-Mail-Postfach – täglich und kostenlos jeden Abend.

Jetzt kostenlos anmelden

Aktuelle Meldungen direkt auf Ihr Handy