Eine Überlegung wert?

„Eine schöne Freibadsaison neigt sich dem Ende zu, und da spreche ich bestimmt einigen langjährigen Bud-Spencer-Bad-Besuchern aus der Seele, die sicherlich noch länger gerne länger zumSchwimmen im Freien gegangen wären. Dies ist aber auch ein Grund, sich beim Badepersonal zu bedanken, die immer ein offenes Ohr haben und freundlich und hilfsbereit sind. Da sollte man kein Schwabe sein, so nach dem Motto „net gschempfd isch globd gnuag“. Man fühlt sich im Gmünder Freibad einfach wie zuhause. Schade, dass der 23. September der letzte Badetag ist. Es fällt schwer, ins Hallenbad zu gehen, denn eine Halle ersetzt nie das Freibad.
Es wäre doch eine Überlegung wert, das Bud-Spencer-Bad länger zu öffnen, zumal es über eine Wärmehalle verfügt, von der aus man ins Erlebnisbecken kommt. Auch ist es doch sicherlich nicht schwierig, das Erlebnisbecken abzugrenzen und auch in den Herbst- und Wintermonaten die Möglichkeit zu haben, im Freibad schwimmen zu gehen.
Ich will ja keine weitere Überlegung anstellen, wenn jetzt noch eine Sauna zur Verfügung stünde, wäre dieses Bad ganzjährig zu benützen, aber mit dem Vorteil eines großen beheiztem Schwimmbeckens. In Winnenden und andern Orts wird dies ja schon praktiziert. Damit wäre Schwäbisch Gmünd um eine Attraktion reicher. Vielleicht greifen die Stadtwerke und die Stadt diesen Gedanken auf. Mal schauen, was 2013 uns bringt.“ Isolde Haun,
Schwäbisch Gmünd-Weiler
© Gmünder Tagespost 10.09.2012 20:25
1811 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.