Rückholdienst gratis für DRK-Mitglieder

Zum Leserbrief „Zuerst das Geld, dann der Verletzte? vom 14. September:
Der Sachverhalt hat sich aus der Sicht des Roten Kreuzes wie folgt dargestellt: Die Schwester von Josef Kaufmann hat sich am 6. August um 11.15 Uhr beim DRK-Kreisverband Aalen telefonisch gemeldet und schilderte dem Rettungsdienstleiter den Unfall in Italien.
Rettungsdienstleiter Klaus-Dieter Sterzik, setzt sich daraufhin telefonisch mit Tonie Kaufmann, die in Triest (Italien) war, in Verbindung. Gegenüber Frau Kaufmann wurde deutlich zum Ausdruck gebracht, dass die Rückholung für DRK-Mitglieder kostenlos ist. Frau Kaufmann erklärte, dass die Familie nicht Mitglied im Roten Kreuz ist und die Rückholung von ihrer privaten Krankenversicherung übernommen wird.
Nach dem Gespräch wurde der Sachverhalt an den zentralen Flugdienst des Roten Kreuzes nach Bonn weitergeleitet. Vor einer Rückholung findet ein Arzt-Arzt-Gespräch zwischen Rückholdienst und dem ausländischen Krankenhaus statt, hierbei wird die Transportfähigkeit des Patienten geklärt. Dabei stellte sich heraus, dass es für den Heilungsprozess wichtig ist, dass der Patient weitere 48 Stunden in der Klinik in Italien verbleibt.
Da die Familie Kaufmann nicht Mitglied beim Roten Kreuz ist, muss der DRK-Flugdienst eine Kostenübernahmebestätigung einfordern, da bei Rückholungen aus dem Ausland nicht unerhebliche Kosten entstehen. Die Privatversicherung von Familie Kaufmann war nicht gewillt, eine schriftliche Kostenübernahme abzugeben. Daraufhin wurde Frau Kaufmann gebeten, den entsprechenden Betrag auf ein Treuhandkonto des Flugrettungsdienstes zu überweisen. Am 08.08.2012, somit 48 Stunden nach dem Anruf, traf der Rettungswagen mit einem Notarzt in Triest ein.
Der DRK-Kreisverband wünscht dem Sohn der Familie Kaufmann eine gute Genesung und bittet um Verständnis, dass sich das DRK aufgrund jahrelanger Erfahrungen bei Hilfeleistungen gewissen Geschäftsprozessen unterwerfen muss.
Matthias Wagner, Aalen,
stv. DRK-Kreisgeschäftsführer
© Gmünder Tagespost 16.09.2012 20:50
2062 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.