Bitte ohne Selbstüberhöhung

Zum GD-Kennzeichen:„Zu diesem Kommentar muss ich Herrn Schenk, wieder einmal, voll und ganz zustimmen. Davon abgesehen, was das neue alte Kennzeichen für das Marketing wirklich bringt (fährt ein Gmünder wirklich nur, weil er in Zukunft das HOR am Kennzeichen liest, zum Einkaufen nach Horb am Neckar?), ist in der Südwestumschau absolut nichts darüber zu lesen, dass die Stadt Schwäbisch Gmünd maßgeblich daran beteiligt war, diese Idee umzusetzen.
Es wäre für die Verantwortlichen der Stadt und auch für so manchen Lokalreporter vielleicht einmal ganz von Vorteil, die Nachbarkreis-Zeitungen wie die NWZ oder die Schorndorfer Nachrichten zu lesen, um wieder auf den Boden zurückzufinden. Dann würden sie erkennen, dass es auch noch andere Städte mit guten Ideen und Veranstaltungen gibt und Schwäbisch Gmünd zwar eine durchaus schöne Stadt, aber nicht der Nabel der Welt ist.“
Andreas Brucks,
Schwäbisch Gmünd
© Gmünder Tagespost 25.09.2012 21:45
1635 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.